Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2018, 23:06

Gießen schlägt Braunschweig

Bayreuth kämpft sich zurück - und verliert doch

Basketball-Bundesligist medi Bayreuth hat eine bittere Pleite in der Champions League kassiert. Vor heimischer Kulisse unterlagen die Oberfranken dem slowenischen Klub Olimpija Ljubljana mit 78:79. In der Bundesliga schlug Gießen die Braunschweiger Löwen mit 84:79.

Gabe York
Knappe Niederlage für Bayreuths Gabe York (li.) in der Champions League.
© imagoZoomansicht

Bayreuth verpasste am Mittwochabend den siebten Sieg in der Champions-League-Gruppe C und musste sich am Ende knapp Olimpija Ljubljana geschlagen geben. Dabei hatte sich das Team von Headcoach Raoul Korner mehrmals zurückgekämpft, sich auch nicht von einem zwischenzeitlichen 13-Punkte-Rückstand entmutigen lassen. Die cleveren Gäste aus Slowenien, die ihr erstes Spiel unter Cheftrainer Zoran Martic absolvierten, fanden aber immer wieder die passenden Antworten, sobald sich der in der BBL momentan auf Rang vier stehende Bundesligist annäherte.

Trotzdem gelang es den Oberfranken, in einem spannenden Schlussviertel sogar für kurze Zeit die Führung zu übernehmen. Allerdings reichte es am Ende nicht zum Sieg: Assem Marei tippte einen misslungen Dreier-Versuch von Bastian Doreth zwar durch den Ring, allerdings Sekundenbruchteile nach Ablauf der Spielzeit. Bayreuth bleibt trotzdem auf Play-off-Kurs und liegt in der Gruppe C auf Rang drei.

Starkes drittes Viertel: Gießen schlägt Braunschweig

In der Bundesliga feierten die Gießener 46er einen Sieg zum Rückrunden-Auftakt über die Löwen Braunschweig und stellten ihre Bilanz auf neun Siege, die neun Niederlagen gegenüberstehen. Dabei lagen die Hessen nach dem ersten Viertel mit 15:24 in Rückstand. Auch das zweite Viertel ging an die Gäste aus Braunschweig (21:22), dann aber drehten die 46ers auf: Mit einer Willensleistung ging das dritte Viertel an die Hausherren (28:14). Somit war für Spannung gesorgt, eineinhalb Minuten vor der Schlusssirene führte Gießen hauchdünn mit 80:79 und veredelte diesen Vorsprung Sekunden vor dem Ende schließlich zum 84:79-Endstand.

Bester Werfer der Gießener war Center John Bryant mit 19 Punkten. Bei den Gästen dominierte Scott Eatherton mit einem Double-Double (30 Punkte/11 Rebounds).


Statistik zum Spiel

Gießen 46ers - Löwen Braunschweig 84:79 (15:24, 21:22, 28:14, 20:19)
Punkte Gießen: Bryant 19, Davis 15, Lischka 13, Manigat 10, Marin 10, Hollins 8, Abrams 7, Agva 2
Braunschweig: Eatherton 30, Lansdowne 19, Klepeisz 11, Janavicius 6, Lagerpusch 6, Kone 5, Morse 2
Zuschauer: 3172

pau

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine