Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.01.2018, 13:51

Neue Elektroautos vorgestellt

CES Las Vegas: Die Stromer vom Strip

Auf der Consumer Electronics Show (CES, bis 12. Januar) von Las Vegas ist das Auto längst aus seinem virtuellen Dasein herausgefahren. Auch leibhaftig stehen dort die rollenden Exponate zur Schau. Etliche Hersteller nutzen das Convention Center als Bühne für ihre elektrisch angetriebenen Modelle. Der vielleicht wichtigste Hingucker kommt aus China und dürfte vor allem BMW ärgern.

Byton Concept
Byton Concept: Das batterieelektrische Premium-SUV konkurriert u. a. mit Jaguar i-Pace oder dem Mercedes EQ SUV.
© Byton

Las Vegas hatte schon immer eine Affinität zur Wunderwelt der Elektrizität. Kaum irgendwo glitzert, funkelt und blinkt es so wie am Strip, in den Casinos flashen die Slot Machines Auge und Ohr mit einem nicht minder exzessiven Overkill, und 1979 ritt Robert Redford als "Electric Horseman" im glühlampenbesetzten Cowboyoutfit in "Vegas" ein. US-Präsident Donald Trump ist der Elektromobilität bekanntermaßen nicht eben leidenschaftlich zugetan. Von Nevada ist es aber nicht weit nach Kalifornien, wo die strikte Zero-Emission-Politik den Stromern einen roten Teppich ausrollt. Und so wird die weltweit wichtigste Elektronikmesse CES in Trump's Own Country auch zur Bühne für neue E-Autos.

Fisker EMotion
Fisker EMotion: Die scherentürige Luxuslimousine leistet rund 780 PS und fährt pro Ladung angeblich 640 Kilometer weit.
© FiskerZoomansicht

Das vielleicht wichtigste CES-Schaustück in Sachen Elektromobilität kommt aus China und hat eine ganze Reihe ehemaliger Manager der BMW-Submarke "i" im Rücken, vom Antriebsentwickler Dirk Abendroth bis hin zum CEO Carsten Breitfeld, der früher Leiter des i8-Entwicklungsteams war. Entsprechend aufmerksam dürfte man bei BMW das Byton Concept beäugen, die 4,85 Meter lange Studie eines rein elektrischen Premium-SUVs, das bis zu 520 km Reichweite erzielen soll und maximal 350 kW/476 PS leistet. 2019 soll der Marktstart in China erfolgen, 2020 sind dann die USA und Europa dran.

Fisker wiederum fährt den verführerischen EMotion vor, eine batterieelektrische Luxuslimousine mit 575 kW/781 PS. Das reicht für eine Spitze von 260 km/h und den 0-auf-100-Sprint in weniger als drei Sekunden. Die Reichweite beziffert Fisker mit 640 km. Später soll eine Festkörper-Batterie zum Einsatz gelangen, die Energie für 800 km liefert und mittels "Ultra-Charge"-Technologie in einer Minute aufgeladen ist. An den Start wird der EMotion Ende 2019 rollen, der Preis beträgt knapp 130.000 Dollar (ca. 109.000 Euro).

Brennstoffzellen-SUV für Deutschland

Kia wiederum feiert auf der CES die Weltpremiere der Elektrovariante seines Crossovers Niro, dessen Reichweite bei 383 km liegt und der mit Gesichtserkennung arbeitet. Die große Konzernschwester Hyundai zieht den Schleier von ihrem Brennstoffzellen-SUV der zweiten Generation; das Wasserstoff-Auto heißt Nexo und tritt die Nachfolge des ix35 Fuel Cell an. Marktstart in Deutschland soll im August 2018 sein.

Valeo-Demonstrationsfahrzeug
Valeo-Prototyp: Der elektrische Zweisitzer verfügt über ein 48-Volt-Bordnetz und schafft 100 km Reichweite.
© ValeoZoomansicht

Toyota sonnt sich seit Jahren im Ruhm eines Hybrid-Pioniers, ein rein batterieelektrisches Auto sind die Japaner ihren Kunden indes bis heute schuldig geblieben. Auch die in Las Vegas vorgestellte neue "e-Palette" hat nur Studiencharakter, es handelt sich um ein vollautonomes Concept Car, das sich skalierbar an verschiedene Einsatzbereiche vom Pizza-Lieferwagen über ein fahrbares Hotel bis hin zum Bus für Fahrgemeinschaften anpassen lässt. Und dann ist da noch der französische Zulieferer Valeo, der einen vollelektrisches Demonstrationsfahrzeug mit 48-Volt-Technik vorfährt, für das ein sehr günstiger Preis von 7.500 Euro denkbar wäre - und das als selbstfahrendes Robo-Taxi lautlos von Casino zu Casino shutteln könnte. Die elektrischen Show-Stücke von Las Vegas in der Bilderstrecke:

Studien und Serienreifes
Las Vegas fährt elektrisch
Byton Concept
Kommt aus China

Das chinesische Start-up Future Mobility präsentiert auf der CES von Las Vegas (bis 12. Januar) sein erstes Modell. Das Byton Concept ist ein batterieelektrisches Oberlasse-SUV. 2019 soll die serienfertige Version in China auf den Markt kommen, 2020 sind dann die USA und Europa dran.
© Hersteller

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Fußballsprüche 2018 von: opih75 - 21.07.18, 00:39 - 45 mal gelesen
Re (2): Fußballsprüche 2018 von: bolz_platz_kind - 20.07.18, 23:42 - 65 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
04:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
04:05 SDTV Football Stars
 
04:30 SKYS1 Golf
 
04:35 SDTV 250 Great Goals
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine