Kroatischer Vize-Weltmeister sucht Chance auf Stammplatz

Jedvaj per Leihe zum FC Augsburg

Tin Jedvaj

Absolvierte 81 Bundesliga-Spiele für Bayer Leverkusen: Tin Jedvaj. imago images

Am Dienstag beim Vormittagstraining in Leverkusen wird er schon fehlen. Denn was der kicker vorab vermeldete, ist nun vom FC Augsburg bestätigt worden: Der kroatische Vize-Weltmeister wechselt auf Leihbasis zum FCA und soll dessen wackeliger Defensive mehr Halt verleihen.

Dass der 23-Jährige, dessen Vertrag in Leverkusen noch bis 2023 läuft, eine neue Herausforderung sucht, kommt nicht überraschend. Unter den fünf Leverkusener Innenverteidigern (Jonathan Tah, Sven Bender, Aleksandar Dragovic, Panagiotis Retsos und eben Jedvaj) rangierte der Kroate aktuell als Nummer 4. Zudem hatte Rudi Völler am Samstag nach dem 3:2-Auftaktsieg gegen den SC Paderborn zum Thema Transfers erklärt: "Die Überlegung bei Tin gibt es. Aber es kann auch sein, dass er bleibt." Jetzt ist klar: Er bleibt nicht.

Mit dem Wechsel sind nun auch die Voraussetzungen geschaffen, dass sich Bayer 04 in der Innenverteidigung verstärkt. Ohne einen Abgang aus dem Abwehrzentrum hätte ein neuer bei dann sechs Innenverteidigern für ein Überangebot gesorgt, das für (zu) viel Frust bei dem einen oder andere Kandidaten gesorgt hätte.

Stephan von Nocks

kicker.tv - Serie

Neue Optionen dank Amiri und Demirbay: Transfer-Update Leverkusen

alle Videos in der Übersicht