Fällt nach Alisson auch der Backup aus?

"Flitzer" verletzt Adrian: Klopp bangt um nächsten Torwart

Adrian

In Istanbul der gefeierte Held: Adrian. imago images

Ein Spiel, ein Titel - und gleich der Held: Für Adrian (32) hätte der Mittwochabend in Istanbul besser nicht laufen können. Weil sich Liverpools Stammtorwart Alisson (26) im Eröffnungsspiel der neuen Premier-League-Saison gegen Norwich (4:1) früh verletzt hatte und mehrere Wochen ausfällt, reagierte der Champions-League-Sieger mit der Verpflichtung des bis dahin vereinslosen Spaniers.

Adrian zahlte das Vertrauen im Elfmeterschießen zurück, als er den entscheidenden Versuch von Chelsea-Stürmer Tammy Abraham parierte und Liverpool den Super-Cup-Titel bescherte.

Doch der Freude folgte nun Ernüchterung: Wie Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz vor dem zweiten Ligaspiel in Southampton (Samstag, 16 Uhr, LIVE! bei kicker.de) mitteilte, steht Adrians Einsatz wegen eines geschwollenen Knöchels auf der Kippe.

Die unglaubliche Geschichte dahinter: Nachdem Adrian infolge seiner Parade von den Teamkollegen gefeiert und umzingelt wurde, war auch ein "Flitzer" auf den Platz gestürmt und, kurz bevor er die jubelnden Reds erreichte, so ausgerutscht, dass er Liverpools Ersatztorwart dabei am Knöchel erwischte.

"Wir lieben unsere Fans", so Klopp, "aber das könnten sie sein lassen. Gegen ManCity ist schon einer auf den Platz gelaufen, gegen Norwich auch. Das ist nicht witzig. Wie kann das überhaupt passieren?"

Würde Adrian tatsächlich ausfallen ("Heute sah es schon besser aus", Klopp), könnte Ersatz-Ersatz Andy Lonergan (ebenfalls erst vor vier Tagen verpflichtet) am Samstag zwischen den Pfosten stehen und wäre mit 35 Jahren und 302 Tagen der älteste englische Premier-League-Debütant im 21. Jahrhundert. Ganz sicher fehlen wird Naby Keita mit einer Muskelverletzung.

mkr

kicker.tv Hintergrund

"Fühlt sich super an!" - Erster Titel für Liverpool

alle Videos in der Übersicht