Luxemburger kommt aus Metz

Erfahrung und Führungsqualität: SCP verpflichtet Jans

Laurent Jans

Bringt Führungsqualitäten und internationale Erfahrung mit nach Paderborn: Laurent Jans. imago images

Wie der Bundesliga-Aufsteiger bekanntgab, wird Laurent Jans vom französischen Erstliga-Aufsteiger FC Metz zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Anschließend hat sich der SCP aber eine Kaufoption auf den Rechtsverteidiger gesichert. Jans, seines Zeichens Kapitän der Nationalmannschaft Luxemburgs, wird unter Trainer Steffen Baumgart mit der Rückennummer 20 auflaufen.

"Laurent passt mit seinem hohen Tempo und seiner körperlichen Robustheit sehr gut zu unserer Spielidee. Er verfügt darüber hinaus über wertvolle internationale Erfahrung und als Kapitän der Nationalmannschaft auch über Führungsqualität. Mit diesen Eigenschaften ist er eine wertvolle Verstärkung auf der Rechtsverteidiger-Position", heißt Geschäftsführer Sport Martin Przondziono den Neuzugang auf der SCP-Website willkommen.

Jans machte seine ersten Schritte im Profifußball im Jahr 2011 in seiner luxemburgischen Heimat bei Fola Esch. Vier Jahre später ging er nach Belgien zu Waasland-Beveren, ehe er im Sommer 2018 nach Metz wechselte. Mit dem dortigen FC schaffte er in der letzten Saison den anvisierten Aufstieg in die Ligue 1.

Damit hat Paderborn bereits seinen neunten Neuzugang für die Spielzeit 2019/20 präsentiert.

jer

19

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga