Defensive Tackle aus Miami in Crash verwickelt

Tragischer Unfall: Dolphins-Profi Norton verliert Arm

Kendrick Norton

Hat bei einem Autounfall einen Arm verloren - und wird seine NFL-Karriere wohl beenden müssen: Kendrick Norton. imago images

Kendrick Nortons Agent Malik Kawa den Vorfall auf Twitter inzwischen erläutert und mitgeteilt: "Mit Betroffenheit kann ich bestätigen, dass Kendrick Norton gestern Abend einen Autounfall hatte und mehrere Verletzungen erlitt, einschließlich der Amputation seines Armes."

Quellen zufolge soll es sich dabei um den linken Arm handeln. Sein medizinischer Status wird als nicht lebensbedrohlich angesehen, er soll sich jedoch in einem kritischen Zustand befinden.

Die Dolphins bestätigten das Unglück des erst seit Dezember in Miami unter Vertrag stehenden Norton ebenfalls. "Unsere Gedanken und Gebete sind mit Kendrick und seiner Familie während dieser Zeit", schrieb das Franchise auf Twitter.

Für den in Jacksonville (Florida) geborenen Norton war mit der Unterschrift bei den Dolphins ein Traum in Erfüllung gegangen - schließlich spielte der Defensive Tackle bereits in seiner College-Zeit in Miami. Genauer gesagt an der University of Miami für die Miami Hurricanes. Nach dem NFL-Draft 2018, wo er in der siebten Runde an 242. Stelle von den Carolina Panthers gezogen worden war und anschließend den Sprung ins Team verpasst hatte, griffen die Dolphins am 19. Dezember 2018 zu. In einem NFL-Spiel wurde er aber nicht eingesetzt.

sid/mag

Die Topverdiener der NFL: Wilson übertrumpft alle