Niederländer will an der Anfield Road "eine Legende werden"

Liverpool-Neuzugang van den Berg: "Ich dachte, es ist ein Witz"

Sepp van den Berg

Überwältigt, aber selbstbewusst: Liverpools neuer Verteidiger Sepp van den Berg. Liverpool FC/Twitter

"Ein Traum geht in Erfüllung, es ist ein unglaubliches Gefühl. Für mich ist das der größte Klub der Welt", konnte Jürgen Klopps erster Transfer des Sommers sein Glück selbst dann kaum fassen, als er bereits in "Reds"-Kleidung vom Vereinsmedium interviewt wurde. Aus dem Traumszenario will van den Berg allerdings schnellstmöglich Wirklichkeit werden lassen: "Ich glaube, dass für mich hier der beste Ort ist, mich weiterzuentwickeln." Speziell unter den Fittichen seines Landsmanns, des "besten Verteidigers der Welt" - freilich ist die Rede von Virgil van Dijk. "Alles!", antwortete der Teenager auf die Frage, was er vom 84-Millionen-Mann lernen könne.

"Verängstigt" - dann "sehr glücklich"

Als van den Berg erstmals darüber in Kenntnis gesetzt wurde, dass der amtierende Champions-League-Sieger Interesse an ihm hätte, "konnte ich es nicht glauben. Ich dachte, es ist ein Witz." Zuerst war er "ehrlich gesagt ein wenig verängstigt", dann aber vor allem "sehr glücklich". Die Eingewöhnung am ersten Tag auf dem Vereinsgelände wurde dem Jungspund ("Alle waren sehr nett und gaben mir ein familiäres Gefühl") leichtgemacht.

Über Trainer Klopp, ein "super Typ", sagt van den Berg: "Er ist einer der Gründe, warum Liverpool erfolgreich ist - und, warum ich hierhergekommen bin." Sich selbst beschreibt der 1,89-Meter-Mann als "schnell, ruhig am Ball und willens, sich zu verbessern". Besonders "unglaublich" findet er an seinem neuen Arbeitgeber, wie dieser jungen Spielern Chancen und Vertrauen gibt. "Bei solch einem großen Klub ist das nicht normal."

Der Vater kommt mit nach Liverpool

Van den Berg absolvierte in der vergangenen Saison in der Eredivisie 15 Spiele für Zwolle, viermal lief er für die U 19 der Niederlande auf. In den ersten Monaten in Liverpool "kommt mein Vater mit mir - aber dann muss ich da alleine durch". Im Rücken wird er die laut eigener Aussage "besten Fans der Welt" haben. So lassen sich seine klar formulierten Ziele womöglich ein wenig einfacher erreichen. Das kurzfristige sei zwar lediglich, "bei der ersten Mannschaft zu sein" - langfristig "will ich hier wirklich eine Legende werden".

nba

CL-Kader der Saison: Ajax nur knapp hinter Liverpool