Internacional vermeldet Einigung

Iago wechselt nach Augsburg

Iago (r.)

Auf nach Augsburg; Iago (r.). imago images

Wie der brasilianische Erstligist erklärte, hat man sich auf einen Transfer des 22-jährigen Linksverteidigers zum 1. Juli geeinigt. Der Spieler selbst verabschiedete sich via Website bei seinem bisherigen Klub sowie den eigenen Fans und erklärte, dass er unabhängig seines Aufenthaltsorts Inter immer die Daumen drücken werde, dem Klub, "dem ich so viel zu verdanken habe".

Kurz darauf bestätigten die Augsburger den Transfer auf ihrer eigenen Website - und Geschäftsführer Sport Stefan Reuter war hierbei voll des Lobes: "Wir freuen uns sehr, dass sich Iago trotz zahlreicher anderer Angebote für einen Wechsel nach Augsburg entschieden hat. Wir haben uns in den letzten Wochen und Monaten intensiv um ihn bemüht, da er über enorme Qualitäten verfügt und auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Wir sind davon überzeugt, dass er für unseren Kader eine große Bereicherung ist und sich in der Bundesliga bestens weiterentwickeln kann."

Iago selbst verriet, dass es schon immer sein Traum war, "einmal in Europa spielen zu dürfen. Augsburg hat bereits frühzeitig Interesse an mir signalisiert und sich enorm um mich bemüht. Ich bin überglücklich, dass ich die Chance bekomme, mich in einer der besten Ligen der Welt zu beweisen."

Über die Ablösemodalitäten wurde vom beiden Seiten Stillschweigen vereinbart. Laut Informationen der in Porto Alegre beheimateten Tageszeitung "Zero Hora" soll die Ablösesumme allerdings "jenseits von sieben Millionen Euro" liegen. Der Linksfuß, dessen vollständiger Name Iago Amaral Borduchi lautet, lief insgesamt 81-mal in Pflichtspielen für Internacional auf und erzielte dabei zwei Tore. Auch schaffte er den Sprung in die Seleçao, wenngleich bislang nur in die Olympiamannschaft des Rekordweltmeisters.

drm

19

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga