Titelverteidiger weiter - Ecuador beendet Partie in Unterzahl

Viertelfinale! Chiles Sanchez kontert Valencia beim Kartenfestival

Alexis Sanchez

Jubellauf: Alexis Sanchez schoss Chile ins Viertelfinale. imago

Mit dem Leverkusener Charles Aranguiz und dem Ex-Bayern-Profi Arturo Vidal in der Startelf sicherte sich La Roja in Salvador da Bahia damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel und ließ dem 4:0 gegen Japan ein 2:1 (1:1) gegen Ecuador folgen, das wiederum nach der zweiten Pleite (zuvor 0:4 gegen Uruguay) vor dem Aus steht.

Siegtor durch Sanchez

Vor der bescheidenen Kulisse von 14.727 Zuschauern in der WM-Arena Fonte Nova brachte Jose Fuenzalida (8.) die Chilenen früh in Führung, ehe Enner Valencia für den Außenseiter per Foulelfmeter zum 1:1-Pausenstand egalisierte (26.). Auch nach Wiederanpfiff erwischte der Sieger der letzten beiden Auflagen der Südamerika-Meisterschaft den besseren Start: Alexis Sanchez, der trotz einer Verstauchung in Durchgang eins weiterspielen konnte, markierte mit seinem zweiten Turniertor die erneute Führung (51.), die schließlich zum 2:1-Erfolg und dem vorzeitigen Weiterkommen reichte.

Spielersteckbrief A. Sanchez
7

Sanchez Alexis

Manchester United

Chile

Spielerprofil

Rot für Achilier

Nach zuvor schon verteilten zwölf (!) Gelben Karten sah der Ecuadorianer Gabriel Achilier kurz vor dem Schlusspfiff nach grobem Foul an Vidal die Rote Karte (89.).

Am Dienstag (1.00 Uhr MESZ) spielen Chile (6 Punkte) und Uruguay (4) im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro den Gruppensieg aus. Parallel dazu trifft Ecuador (0) auf die verjüngte Auswahl Japans (1). Für die Runde der letzten Acht qualifizieren sich aus den drei Vorrundengruppen die jeweils beiden Gruppenersten sowie die besten zwei Gruppendritten.

jch/sid