Deutschlands Tennisspieler hat Probleme

Weiter geschwollen: Wie steht es um Zverevs Knie?

Alexander Zverev

Kämpft in Halle und vor Wimbledon mit Knieproblemen: Deutschlands Tennis-Ass Alexander Zverev. imago images

"Es gibt ein paar Bewegungen, wo es weh tut. Ich hoffe, es ist eine Frage der Zeit", sagte der Weltranglisten-Fünfte Alexander Zverev am Donnerstag nach dem 6:3, 7:5 im westfälischen Halle gegen den US-Amerikaner Steve Johnson.

Das Knie sei weiter angeschwollen. "Ich habe einen Bluterguss. Es hat sich viel Flüssigkeit gesammelt. Meinen Sehnen und alles geht es recht gut. Eine Sehne ist angeschwollen", so der 22-Jährige aus Hamburg.

Zverev war am Montag in seiner Erstrundenpartie gegen den Niederländer Robin Haase ausgerutscht. Am Freitag trifft der einzig verbliebene deutsche Teilnehmer im Feld nun auf David Goffin aus Belgien.

In Halle bereitet sich Zverev auch auf Wimbledon vor. Das dritte Grand-Slam-Turnier beginnt am 1. Juli.

mag