Neuzugänge aus Wolfsburg und Alzenau

Neuwirt, Condé & Selishta: Drei Neue für Rot-Weiss Essen

Jan Neuwirt

Essen statt Wolfsburg: Innenverteidiger Jan Neuwirt wechselt an die Hafenstraße. imago images

Condé (22) lief in der vergangenen Saison 15-mal in der Regionalliga Nord für den VfL auf und kam auch in der Aufstiegsrunde zur 3. Liga gegen Bayern München II (3:1, 1:4) zum Einsatz. In der Saison 2017/18 absolvierte er sechs Zweitliga-Spiele für Holstein Kiel, an das er ausgeliehen worden war. Ein Mittelfußbruch bremste ihn in derselben Spielzeit aus.

Mit dem zentralen Mittelfeldspieler kommt auch Neuwirt (21) an die Essener Hafenstraße. Der Innenverteidiger lief 23-mal in der Regionalliga Nord auf und kam ebenfalls in der Aufstiegsrunde zum Einsatz. Ausgebildet wurde der Linksfuß wie Condé bei den Wölfen, von August bis Dezember 2018 spielte er auf Leihbasis beim Stadtteilverein Lupo Martini Wolfsburg.

"Jan und Amara kommen vom Meister der Regionalliga Nord zu uns. Ich kenne beide noch aus meiner Zeit beim HSV und weiß daher um ihre Qualitäten. Amara ist ein schneller, quirliger Achter, der unter anderem bei Holstein Kiel bereits auf hohem Niveau gespielt hat. Jan ist sehr flexibel einsetzbar und kann neben der Innenverteidigerposition auch im defensiven Mittelfeld sowie auf der linken Außenverteidigerposition auflaufen", beschreibt Christian Titz das Duo. Sportdirektor Jörn Nowak ergänzt: "Amara und Jan sind Talente aus der U 23 des VfL Wolfsburg, die über enormes Potenzial verfügen."

29 Tore in 29 Spielen

Für die Offensive nahmen die Essener außerdem Mittelstürmer Selishta unter Vertrag. Der 26-Jährige machte im Trikot von Bayern Alzenau mit einer beachtlichen Quote auf sich aufmerksam: In 29 Hessenliga-Spielen erzielte er 29 Tore.

pau