Sechser überzeugte beim SVWW

Leihe verlängert: Gül bleibt bei Wiesbaden

Gökhan Gül

Auch in der kommenden Saison im Wiesbadener Trikot: Gökhan Gül. imago images

Im vergangenen Winter kam Gül von der Fortuna auf Leihbasis zu den Hessen und konnte sich nach kurzer Eingewöhnungsphase im Saisonendspurt als Stammspieler etablieren. Auch in den beiden Relegationsspielen gegen den FC Ingolstadt stand der ehemalige U-20-Nationalspieler von Beginn an auf dem Platz.

"Gökhan hat in dem halben Jahr eine tolle Entwicklung genommen und war am Ende ein wichtiger Bestandteil der Aufstiegsmannschaft. Deshalb stand für uns fest, dass wir die Ausleihe verlängern wollen", erklärt Sportdirektor Christian Hock die Entscheidung, Gül weiterhin an sich zu binden.

"Von Rückschlägen nicht beirren lassen"

Der 20-Jährige, der beim VfL Bochum sämtliche Jugendmannschaften durchlief, hinterließ auch bei seinem Trainer Rüdiger Rehm einen bleibenden Eindruck: "Gökhan verfügt über ein sehr großes Potenzial und hat vor allem im letzten Saisondrittel eine wichtige Rolle in der zentralen Position bekleidet. Er hat sich von Rückschlägen nicht beirren lassen und mit seiner Zweikampfstärke vor der Abwehr sowie seinem fußballerischen Potenzial immer wieder zurück in die Mannschaft gebissen", so der Chefcoach in einer Vereinsmitteilung.

Nach zwei unbefriedigenden Jahren in Düsseldorf, wo er meist nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt wurde, scheint der gebürtige Westfale nun in Wiesbaden seine fußballerische Heimat gefunden zu haben. "Ich habe mich von Anfang an beim SVWW sehr wohl gefühlt, weil der Zusammenhalt hier im Verein und in der Mannschaft überragend ist. Nach dem Aufstieg war mir schnell klar, dass ich die neue Herausforderung 2. Bundesliga mit dem SVWW annehmen möchte", freut sich Gül über die Verlängerung.

tso

19

Zieler, Kittel & Co.: Die Neuzugänge der 2. Liga