kicker-Rangliste, Tor

Gulacsi ganz vorn - "Internationale Klasse" ohne Neuer

Manuel Neuer und Peter Gulacsi (r.)

Im DFB-Pokal-Finale triumphierte Manuel Neuer mit den Bayern - doch in der kicker-Rangliste führt kein Weg an Peter Gulacsi vorbei. imago images

Zehn Gegentore in 16 Rückrundenpartien, neunmal zu Null - allein diese Werte zeigen, warum es für auf der kicker-Redaktion eine klare Angelegenheit war: Peter Gulacsi hat in der kicker-Rangliste dieses Sommers den Spitzenplatz unter den Bundesliga-Torhütern verdient.

Der 29-jährige Ungar in Diensten von RB Leipzig agierte gewohnt unspektakulär, war dabei aber die Verlässlichkeit in Person, strahlte Ruhe und Sicherheit aus - schon die Bundesliga-Kollegen hatten ihn in der großen kicker-Spielerumfrage zum besten Keeper gewählt.

Nach Platz 4 im Winter verbesserte sich Gulacsi in der Rangliste innerhalb der Kategorie "Internationale Klasse" um drei Positionen und löste an der Spitze BVB-Schlussmann Roman Bürki ab, der auf den fünften Rang abrutschte.

Und Manuel Neuer? Der Nationalkeeper kehrte zwar in die Rangliste zurück, schaffte aber "nur" den Sprung in den "weiteren Kreis". In der Bundesliga und im Nationaltrikot blieb der 33-jährige Bayern-Kapitän zwar ohne nennenswerten Fehler und überragte im DFB-Pokal-Finale gegen Gulacsis Leipziger (3:0) in Weltklasse-Manier. Doch das reichte für die Mehrheit der Redaktion nicht für eine bessere Einstufung als Platz 7 - auch weil sich Neuer im Champions-League-Achtelfinalrückspiel gegen Liverpool (1:3) entscheidend verschätzt hatte (kicker-Note 4,5).

Wo steht der beste deutsche Torhüter? Welche Klubs sind gar nicht vertreten? Die gesamte Torhüter-Rangliste lesen Sie in der kicker-Montagausgabe!

Hier finden Sie die Regeln der kicker-Rangliste...

kon

kicker.tv - Rangliste Torhüter

Gulacsi "in der Form seines Lebens" - Debatten um Neuer

alle Videos in der Übersicht