FCM holt Jacobsen, Bomheuer und Behrens

Drei Neue für Magdeburg

Dustin Bomheuer

Schließt sich dem FCM für drei Jahre an: Dustin Bomheuer. imago images

Jacobsen wechselt auf Leihbasis von Bundesligist SV Werder Bremen für ein Jahr an die Elbe, wo er sich weiterentwickeln soll. Neben der Linksverteidigerposition ist der 22-Jährige flexibel im linken und defensiven Mittelfeld einsetzbar. Für Werder absolvierte Jacobsen insgesamt 81 Drittliga- sowie zehn Regionalliga-Spiele. Zudem bestritt er 16 Einsätze für die deutschen U-Nationalmannschaften. Er übernimmt die Rückennummer 8 von Philip Türpitz (Sandhausen).

Fest verpflichtet und mit Verträgen bis 2021 ausgestattet wurden Innenverteidiger Bomheuer und Torhüter Behrens. Der 28 Jahre alte Bomheuer kommt von Mitabsteiger MSV Duisburg, mit dem er 2017 als Drittligameister in die 2. Bundesliga aufgestiegen war. Der Recklinghäuser bringt die Erfahrung aus 116 Zweitliga- sowie 36 Drittliga-Partien mit nach Magdeburg, wo er künftig mit der Rückennummer 3 auflaufen wird. "Es war für mich immer ein besonderes Erlebnis, in Magdeburg auflaufen zu dürfen", sagte Bomheuer in einer Videobotschaft. "Ich bin jetzt sehr froh, Teil dieses außergewöhnlichen Klubs sein zu dürfen, und hoffe auf eine erfolgreiche Zeit."

Dies betonte auch 1,93-Meter-Mann Behrens. Der junge und entwicklungsfähige Torwart wechselt vom Hamburger SV nach Magdeburg. Seit 2018 zählte der 22-Jährige zur Profimannschaft des HSV und absolvierte bislang 64 Regionalliga-Partien sowie 24 Spiele in der U-19-Bundesliga. Behrens übernimmt die Rückennummer 12 von Keeper Mario Seidel, der genau wie Giorgi Loria zum Saisonende verabschiedet worden war. In Alexander Brunst bekommt er einen Torhüter-Kollegen, der ebenfalls beim HSV ausgebildet wurde.

cfl