Deutscher bezwingt beim ATP-Turnier in Stuttgart auch Pouille

Formstarker Struff im Halbfinale

Schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Jan-Lennard Struff.

Schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Jan-Lennard Struff. imago images

Struff, derzeit als Weltranglisten-38. so hoch wie noch nie platziert, zeigte dabei eine überzeugende Leistung und nährte die Hoffnung auf den ersten deutschen Turniersieg in Stuttgart seit 1991. "Ich habe am Anfang viele Breaks nicht gemacht, das hat mich nervös gemacht. Danach habe ich aber einen Weg gefunden. Jetzt bin ich happy, dass ich es geschafft habe", sagte Struff am Mikrofon von "Sky".

Gegen den Weltranglisten-26. Pouille brachte die deutsche Nummer zwei die eigenen Aufschlagspiele souverän durch und ließ keine Breakchance zu. Nach 69 Minuten verwandelte der Warsteiner gegen den Stuttgart-Gewinner von 2017 und Halbfinalisten des Vorjahres seinen ersten Matchball.

Struff hat einen Plan

Beim Halbfinaleinzug soll es nicht bleiben: "Das Halbfinale ist ein großer Erfolg für mich, aber jetzt werde ich alles geben, um auch ins Finale zu kommen." In seinem zweiten Semifinale in dieser Saison trifft Struff am Samstag auf den Italiener Matteo Berrettini, dessen Vorhand Struff als "stark" bezeichnet. "Wichtig ist, dass ich bei meinem Spiel bleibe, ihn unter Druck setzen und anpresse, wenn es geht", erklärte Struff seinen Matchplan.

Struff präsentiert sich seit Wochen in guter Form und hatte zuletzt bei den French Open in Paris erstmals das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht.

dpa/mxb