Vertrag mit dem Griechen wird nicht verlängert

Bamberg trennt sich auch von Pokalheld Zisis

Nikos Zisis

Nach vier Jahren ist Schluss in Bamberg: Nikos Zisis. imago images

Nach vier erfolgreichen Jahren und vier Titeln (zwei Mal Meister, zwei Mal Pokalsieger) verlässt Zisis die Oberfranken. Die Trennung wurde am Donnerstag publik gemacht. Es heißt "Abschied nehmen vom Lord of the Rings", twitterte Brose. Gemeinsam mit dem Spieler habe man sich darauf verständigt, den Kontrakt nicht zu verlängern.

"Bamberg war für meine Familie und mich vier Jahre Heimat", sagte der 35-jährige Guard, der Brose in dieser Saison mit einem schweren Dreier zum Buzzerbeater-Pokalsieg über Alba Berlin führte. "ich bin froh, dass ich diese Zeit hier erleben durfte."

"Nikos ist eine herausragende Persönlichkeit und ein unfassbarer Sportsmann, der in der kommenden Spielzeit seine 20. Profisaison bestreiten will", sagte Bambergs Geschäftsführer Arne Dirks. Zisis kam 2015 von Fenerbahce Istanbul nach Bamberg. Für Brose trug er insgesamt 151 Mal das BBL-Trikot, zudem stand er 98 Mal auf europäischem Parkett.

aho