Von der Fortuna zur Viktoria

Kyere wechselt und bleibt in Köln

Bernard Kyere

Abschied von der Fortuna, aber nicht aus Köln: Bernard Kyere. imago images

Moritz Fritz hat zuletzt die Rheinseite in Köln gewechselt, Kyere folgt ihm. Der Innenverteidiger hat sich am Freitag der Viktoria angeschlossen, wie der Drittliga-Neuling mitteilte.

"Nach seinem Wechsel aus Kaiserslautern zu Fortuna Köln hat er sich bei der Fortuna sehr gut weiterentwickelt. Wir haben ihn über einen langen Zeitraum beobachtet und sind davon überzeugt, dass er mit seiner körperlichen Präsenz, seiner Dynamik und seiner guten Technik ein wichtiger Stabilisator unserer Defensive wird", erklärte Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter der Viktoria.

Für Kaiserslautern II hat Kyere 34 Spiele in der Regionalliga Südwest absolviert, ehe er sich der Fortuna anschloss. In zwei Jahren bestritt Kyere 57 Spiele in der 3. Liga für die Kölner, 31 in der vergangenen Saison. Nun geht es für ihn beim Stadtrivalen in der 3. Liga weiter.

nik