Augsburg und Frankfurt vor zähen Verhandlungen

"Bei Hinteregger sind sehr viele Interessenten da"

Martin Hinteregger

Wohin führt die Reise? Martin Hinteregger. imago images

Hintereggers klaren Wunsch, in Frankfurt zu bleiben, hat mit Sicherheit auch Reuter vernommen. Ein Transfer des Österreichers zur Eintracht ist aus Sicht von Augsburgs Geschäftsführer Sport trotzdem nicht die einzige Option. "Bei Hinteregger sind sehr viele Interessenten da", sagt Reuter. Namen von Vereinen nennt der 52-Jährige nicht. Auch die Frage, ob diese Klubs zahlungskräftiger seien als die Eintracht, beantwortet er ausweichend: "Möglicherweise."

Die Intention dieser Aussage dürfte klar sein: Der FCA will für Hinteregger die höchstmögliche Ablöse herausholen. Der Abwehrspieler wechselte vor drei Jahren für einen hohen einstelligen Millionenbetrag von Salzburg nach Augsburg. Nun will der FCA eine Ablöse im zweistelligen Millionenbereich erzielen. Ob die Eintracht bereit ist, so viel Geld in einen 26-jährigen Innenverteidiger zu investieren, ist fraglich. "Wir werden keine dummen Dinge tun", hatte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic kürzlich gesagt.

Wenn es zu einem festen Transfer kommen soll, dann muss es eine Lösung geben, die für alle Seiten zufriedenstellend ist.

Stefan Reuter

Im Poker um Hinteregger könnten beiden Klubs zähe Verhandlungen bevorstehen. "Wir halten uns an die Fakten: Er hat noch zwei Jahre Vertrag. Da wird es in den nächsten Wochen Gespräche geben", kündigt Reuter an und betont: "Wir sind von seiner sportlichen Qualität total überzeugt. Wenn es zu einem festen Transfer kommen soll, dann muss es eine Lösung geben, die für alle Seiten zufriedenstellend ist." Eine Rückkehr Hintereggers nach Augsburg will Reuter zwar nicht ausschließen, nach den Entwicklungen der vergangenen Monate erscheint dieses Szenario aber unwahrscheinlich.

Caiuby: Rückkehr in den Kader "sehr schwer"

Das gilt noch mehr für Caiuby, dessen Leihe ebenfalls endet. Der Brasilianer war im Januar wie Hinteregger zunächst suspendiert und dann zu Grasshopper Club Zürich verliehen worden. Der Vertrag des Offensivspielers in Augsburg läuft noch bis 2020, eine Rückkehr in den Kader werde für den 30-Jährigen aber "sehr schwer", meint Reuter. In den kommenden Wochen muss der FCA auch für Caiuby eine Lösung finden.

David Bernreuther

19

Subotic, Hummels & Co.: Die Neuzugänge der Bundesliga