VfL baut auf Verteidiger als Assistent der Geschäftsführung

Letzter Vertrag für Fabian in Bochum - und was folgt

Er hält seinem VfL die Treue - auch nach der aktiven Karriere: Urgestein Patrick Fabian.

Er hält seinem VfL die Treue - auch nach der aktiven Karriere: Urgestein Patrick Fabian. imago images

Das Bochumer Urgestein, immerhin seit dem Jahr 2000 im Verein, fungiert in den nächsten Jahren als Assistent der Geschäftsführung. Zuvor bestreitet er in der Saison 2019/20 aber seine letzte als VfL-Profi. "Es freut mich ungemein, dass wir mit Patrick Fabian zu solch einer Übereinkunft gekommen sind", wird Sportgeschäftsführer Sebastian Schindzielorz zitiert: "Er wird in der kommenden Saison vollwertiges Mitglied unseres Kaders sein, sich aber schon in Grundzügen mit den zukünftigen Aufgaben vertraut machen. Ab Sommer 2020 läuft dann sein Anschlussvertrag als Assistent der Geschäftsführung. Wir haben bereits vor geraumer Zeit erkannt und immer wieder betont, dass wir auch neben dem Platz neue Strukturen im sportlichen Bereich brauchen. Die schaffen wir gerade, indem wir die Verantwortung auf mehr Schultern verteilen."

Das erfüllt mich mit großer Dankbarkeit.

Patrick Fabian
die letzten 10 Spiele - VfL Bochum
Barnsley (H)
1
:
2
Grasshopper (A)
2
:
3
St. Gallen (A)
3
:
0
Grumme (A)
0
:
15
Wiemelhausen (A)
3
:
6
Altenbochum (A)
1
:
8
Union (H)
2
:
2
St. Pauli (A)
0
:
0
Magdeburg (H)
4
:
2
Aue (A)
3
:
2
alle Termine
Spielersteckbrief Fabian
19

Fabian Patrick

VfL Bochum

Deutschland

Spielerprofil
2. Bundesliga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Köln
63
2
SC Paderborn 07
57
3
1. FC Union Berlin
57
4
Hamburger SV
56
5
1. FC Heidenheim
55
6
Holstein Kiel
49
7
Arminia Bielefeld
49
8
Jahn Regensburg
49
9
FC St. Pauli
49
Tabelle 2. Bundesliga

Schindzielorz bezeichnete Fabian als "Identifikationsfigur des aktuellen Kaders, ein Vorbild in puncto Willen und Leistungsbereitschaft für unsere jungen Spieler". Fabian selbst freut sich auf die neuen Aufgaben: "Ich werde weiter fester Bestandteil der Zweitliga-Mannschaft sein und auch nach der Sommerpause ganz normal mittrainieren. Ich habe in meiner Profi-Karriere nur für den VfL gespielt, das wird sich nun auch nicht mehr ändern. Das erfüllt mich mit großer Dankbarkeit. Welche Rolle ich dann sportlich genau einnehmen werde, müssen wir sehen. Zugleich werde ich versuchen, dem Verein auch auf anderen Ebenen zu helfen. Es soll vor allem direkt im sportlichen Bereich passieren."

Fabian absolvierte seit dem Jahr 2000 insgesamt 144 Ligaspiele (fünf Tore, acht Vorlagen) für den VfL. In der vergangenen Zweitliga-Saison kam er 18-mal zum Zug (zwei Treffer, ein Assist, kicker-Notenschnitt 3,30).

msc

38

"Irgendwas mit Hose": Die Sprüche der Rückrunde