Bleibt der Leihspieler beim FC Augsburg?

Oxford und die Preisfrage

Reece Oxford

Lässt seine Zukunft offen: Reece Oxford. imago images

Der Elfmeter, den Oxford am Samstag gegen Hertha in der Nachspielzeit verursachte, passte irgendwie ins Bild. Der Augsburger stellte im Strafraum ungeschickt das Bein raus, Berlins Pascal Köpke nahm die Gelegenheit dankend an und ging nach einem leichten Kontakt zu Boden. Für FCA-Manager Stefan Reuter war es "eine ganz klare Schwalbe", für Schiedsrichter Guido Winkmann ein Foul. Durch den fälligen Strafstoß gewann Hertha mit 4:3.

Mit der Aktion setzte Oxford eine Reihe von fehlerhaften Auftritten im FCA-Trikot fort. In Freiburg flog er kurz vor Schluss wegen eines Frustfouls mit Rot vom Platz und wurde für drei Spiele gesperrt. Als er gegen Hoffenheim wieder spielen durfte, wirkte er überfordert und wurde nach 27 Minuten ausgewechselt. Fünfmal stand der Engländer in der Liga in der Startelf, fünfmal bekam er vom kicker die Note 5. Eine Empfehlung für eine Weiterbeschäftigung ist das eher nicht.

Schmidt: "Er hat sicher Potenzial, um ein Großer zu werden"

Als unglücklich will Oxford seine in dreieinhalb Monate beim FCA trotzdem nicht bezeichnen, stattdessen sagt er: "Ich habe viel gelernt. Jedes Spiel lerne ich etwas Neues." Um wirklich helfen zu können, müsste er vor allem lernen, seriös und sicher zu verteidigen. Spielerische Fähigkeiten bringt der mehrfache englische Junioren-Nationalspieler durchaus mit. Schmidt lobte nach dem Spiel gegen Hertha den Spielaufbau des 20-Jährigen, seine Diagonalbälle und den Mut zu Pässen in die Schnittstelle. "Er hat sicher Potenzial, um ein Großer zu werden", findet Schmidt.

Ob es für Oxford in Augsburg weitergeht, dürfte vor allem eine Preisfrage sein. "Er hat sicher Qualitäten, aber er darf nicht alles kosten. Es muss im Budget drin sein", sagt Schmidt. Der Abwehrspieler steht bei West Ham noch bis 2021 unter Vertrag, laut englischen Medienberichten steht eine Ablöse von neun Millionen Euro im Raum. Eine solche Investition könnte der FCA wohl nur bei einem Verkauf von Martin Hinteregger tätigen. Der hat jüngst seinen Wunsch erneuert, bei Eintracht Frankfurt zu bleiben. Oxford wiederum lässt seine Zukunft offen: "Es gibt noch keine Entscheidung."

cfl

10

Bilder zur Partie FC Augsburg - Hertha BSC