Stuttgart: Gentner genervt

Personalfragen beim VfB: Philipp, Leibold und Co.

Christian Gentner

"Es gibt ein paar Dinge, die mir nicht passen": VfB-Kapitän Christian Gentner. imago

Gentner fühlt sich als ehemaliger Jugend- und Meisterspieler dem VfB Stuttgart ganz besonders verbunden. Der 33-jährige Kapitän der Schwaben ließ nach dem 3:0 gegen den VfL Wolfsburg aber durchblicken, dass die Situation beim Traditionsklub ihre Spuren hinterlassen hat.

"Es gibt ein paar Dinge, die mir nicht passen, die mir auf den Sack gehen", sagte Gentner und meint damit offensichtlich die ständige Unruhe auf allen Ebenen des Klubs - Führung, Management, Trainer, Kader.

Spielersteckbrief Gomez

Gomez Mario

Spielersteckbrief Gentner

Gentner Christian

Spielersteckbrief Philipp

Philipp Maximilian

Spielersteckbrief Leibold

Leibold Tim

Spielersteckbrief Schubert

Schubert Markus

Gentners Zukunft ist offen

Vor allem bei der Kaderplanung wird es aber vorerst beim Status "Unruhe" bleiben. Gentners eigene Zukunft - sein Vertrag läuft aus - ist derzeit offen. Erste Sondierungsgespräche über eine Verlängerung liegen nach kicker-Informationen auf Eis.

Mario Gomez hat noch einen Vertrag bis 2020, saß zuletzt aber 90 Minuten auf der Bank. Dreimal in Folge im Kader, aber nicht in der Startformation zu stehen wie jetzt, erlebte er zuletzt 2012/13 beim FC Bayern. Angesprochen auf seine Situation, lächelt Gomez Antworten weg. "Es ist doch alles gesagt", meint der Angreifer, für den es in Zukunft nicht einfacher werden wird.

Neuer Anlauf bei Philipp - Rückkehr von Leibold

Maximilian Philipp

In Stuttgart wieder auf dem Zettel: Maximilian Philipp. imago

Die Stürmersuche bei den Schwaben läuft auf jeden Fall. Bei Dortmunds Maximilian Philipp wurde jetzt ein neuer Anlauf gestartet, nachdem es in der Winterpause nicht klappte. Der variabel einsetzbare Angreifer soll ausgeliehen werden. Der 25-Jährige (Vertrag bis 2022) kam in dieser Saison beim BVB, auch aufgrund einer Verletzung (Außenbandanriss im Knie), nur auf 18 Einsätze (ein Tor, eine Vorlage).

Auf der linken Abwehrseite sieht es nach einer Rückkehr von Tim Leibold aus. Der 25-Jährige hat bei Absteiger 1. FC Nürnberg in seinem bis 2021 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel und geht wohl zurück nach Stuttgart, von wo er 2015 nach Franken gewechselt war. Für die Schwaben wird eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro fällig.

Kommt Schubert aus Dresden?

Daneben suchen Kaderplaner Sven Mislintat und Sportvorstand Hitzlsperger einen weiteren Torhüter. Hier haben die Schwaben Dynamo Dresdens Markus Schubert (20) auf dem Zettel, der im Sommer ablösefrei auf den Markt kommt.

gem/tru

Das sind die Rekordtransfers der Bundesligisten