Bayerns Meisterschaftsfinale - und die ungewohnte Situation

Müller: "Hätten wir sofort unterschrieben"

Thomas Müller

Thomas Müller sah in Leipzig eine "sehr gute Hälfte" der Bayern. Getty Images

Natürlich hätten die Münchner gehofft, dass die Meisterschaft nach diesem Wochenende geklärt sei. Um dann am letzten Spieltag durchatmen und sich in Ruhe auf das Pokalfinale gegen RB Leipzig vorbereiten zu können. Doch nachdem die Bayern bei den Sachsen nicht über ein 0:0 hinauskamen, gibt es nächsten Samstag im letzten und für die Schale entscheidenden Spiel gegen Eintracht Frankfurt keine Verschnaufpause. Im Gegenteil: Auf einmal - bei zwischenzeitlich neun Zählern Rückstand schwer zu glauben - hat der FCB wieder etwas zu verlieren, schließlich halbierte sich der Vorsprung von vier auf zwei Punkten. Das sei schon ein wenig enttäuschend, wie Thomas Müller sagt, insbesondere deshalb, weil es sich "um eine sehr gute zweite Hälfte" gehandelt - und das Team "einen Gegner, der die Rückrunde mit dominiert hat, ganz klar beherrscht" habe.

Eine ungewohnte Situation für Bayern

Diese Leistung bei RB gebe keinerlei Anlass, sich Sorgen zu machen, obwohl sich die Beteiligten diese nun wieder aufkommende "Spannung gerne erspart hätten", wie Niklas Süle zugibt. Zumal die Spieler nicht viel Erfahrung mit einem so engen Titelrennen gesammelt haben. "So eine Situation hatten wir noch nicht", weiß auch Müller: "Aber im Winter hätten wir eine solche Situation, dass wir mit einem Heimsieg gegen Frankfurt alles klarmachen können, sofort unterschrieben."

"Ich bin ganz entspannt" - Präsident Uli Hoeneß

So fremd dieses knappe Szenario auch sein mag, die Bayern sind - wie sollte es anders sein - guten Mutes, denn: Noch haben sie alles in der eigenen Hand. Selbst ein Remis reicht. Und dafür sieht sich der FC Bayern in jedem Fall gerüstet, zumal "wir seit der Winterpause eigentlich nur noch Finalspiele haben", wie Süle erinnert. Und wenn die Mannschaft so auftrete wie in Leipzig, "bin ich ganz entspannt", sagt Präsident Uli Hoeneß: "Dann kriegen wir keine Probleme, dann sind wir am Samstag Deutscher Meister."

Georg Holzner

15

Bilder zur Partie RB Leipzig - Bayern München