Nach Remis bei Grosny

Zenit St. Petersburg feiert Meisterschaft

Zenit feiert den Titel bereits am 27. Spieltag

Dank an die mitgereisten Fans: Zenit feiert den Titel bereits am 27. Spieltag. picture alliance

Der UEFA-Cup-Sieger von 2008 profitierte von der 0:2 (0:1)-Niederlage von Verfolger Lokomotive Moskau am Samstagabend bei Arsenal Tula. Das von Sergej Semak trainierte Zenit war zuvor bei Achmat Grosny nicht über ein 1:1 (0:0) hinausgekommen.

Drei Spiele vor dem Saisonende hat St. Petersburg neun Punkte Vorsprung vor Lokomotive und zudem den Direktvergleich gewonnen. Die letzte Niederlage kassierte Zenit am 9. Dezember gegen Rubin Kasan (1:2). Seitdem blieb die Mannschaft von Semak zehn Mal in Folge ungeschlagen.

Zuvor hatte Zenit 2007, 2010, 2012 und 2015 in der Premier Liga triumphiert.

tru