Trio trainiert in Dortmund am Freitag individuell

BVB hofft auf baldige Rückkehr von Götze, Alcacer und Witsel

Axel Witsel

Trainierte wie Paco Alcacer und Mario Götze individuell: Axel Witsel. imago

Wenn Lucien Favre am Freitag zum Training bittet, wird der BVB-Trainer erneut nur einen sehr überschaubaren Kreis an Profis in der Kabine begrüßen dürfen. Der überwiegende Teil seines Aufgebots befindet sich derzeit auf Länderspielreisen - und so trafen sich nach einem viertägigen Kurzurlaub am Donnerstag nicht einmal zwei Handvoll Spieler bei der Rückkehr in den Trainingsbetrieb.

Marcel Schmelzer, Julian Weigl, Ömer Toprak und Marius Wolf absolvierten unter anderem Sprintübungen und vergnügten sich mit einer ungewöhnlichen Klapptisch-Variante beim Fußball-Tennis. Paco Alcacer, der zuletzt aufgrund einer Zerrung aussetzen musste, Mario Götze (gebrochene Rippe) und Axel Witsel (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) trainierten unter den Augen von Athletiktrainer Florian Wangler individuell. Lukasz Piszczek, dessen Einstieg ins Training für diese Woche geplant war, fehlte noch.

Spielersteckbrief M. Götze

Götze Mario

Spielersteckbrief Witsel

Witsel Axel

Spielersteckbrief Paco Alcacer

Alcacer Garcia Francisco

Paderborn-Test auf Oktober verschoben

Aufgrund der Spieler-Knappheit in dieser Woche hatte der BVB bereits in der vergangenen Woche ein ursprünglich für Freitagabend eingeplantes Testspiel beim Zweitligisten SC Paderborn abgesagt. Die Partie soll in der Länderspiel-Pause im Oktober nachgeholt werden.

Die konkrete Spielvorbereitung auf die nächste Bundesliga-Begegnung gegen den VfL Wolfsburg beginnt frühestens am Montag. Dann wird ein erster Teil der abgestellten Nationalspieler in Dortmund zurückerwartet. Vollständig beisammen allerdings hat Favre seinen Kader erst wieder am kommenden Mittwoch - vier Tage vor dem Heimspiel gegen die "Wölfe".

Matthias Dersch

Die Vertragslaufzeiten der BVB-Profis