Routinier entschuldigt sich bei Mannschaft und Fans

Duisburg: Zwei Spiele Sperre für Hajri

Enis Hajri

Muss zweimal aussetzen: Rot-Sünder Enis Hajri. imago

"Ich wollte unbedingt den Ball haben und komme da zu spät", erklärte Hajri über den Twitterkanal seines Arbeitgebers das Kung-Fu-artige Einsteigen in der 93. Minute, als die Duisburger Gäste durch einen Treffer von Kleeblatt-Angreifer Daniel Keita-Ruel mit 0:1 in Rückstand lagen. Während der gesamten Partie hatte der routinierte Rechtsverteidiger Probleme mit dem explosiven Außenstürmer Fabian Reese. Dafür und wegen seines berechtigten Platzverweises erhielt der 35-Jährige, der in der laufenden Spielzeit erst vier Startelf-Einsätze verbuchen kann, die kicker-Note 5. Zu Saisonbeginn hatte der vielseitig einsetzbare Defensivspieler an einer Sprunggelenksverletzung laboriert.

Zwei Punkte bis zum rettenden Ufer

"Es tut mir für die Mannschaft, den Verein und die Fans leid", entschuldigt sich Hajri, der dem aktuellen Tabellenletzten im Heimspiel gegen Union Berlin sowie in Aue fehlen wird. Nach Ingolstadts Sieg gegen den FC Erzgebirge rutschte der MSV Duisburg auf Tabellenplatz 18 ab. Zum rettenden Ufer (Platz 15) sind es aktuell zwei Punkte.

nba