5:4-Erfolg in der Overtime gegen Bremerhaven

Köln siegt bei Lacroix-Debüt

Man liegt sich in den Armen: Kölner Torjubel.

Man liegt sich in den Armen: Kölner Torjubel. imago

Der kanadische Stürmer Jason Akeson war in der 64. Minute der entscheidende Torschütze. Dank des Erfolgs verdrängten die Kölner die Bremerhavener von Platz vier, was im Playoff-Viertelfinale Heimrecht bedeutet.

Zwei Tage nach dem ersten Training unter Lacroix sah es zunächst nach einem verpatzten Einstand aus. Schon nach gut zehn Minuten lagen die Haie durch die Treffer von Fedor Kolupaylo, Miha Verlic und Rylan Schwartz bereits deutlich in Rückstand. Im Mittelabschnitt sorgten dann Lucas Dumont mit zwei Toren, Morgan Ellis und Ryan Jones für die Wende. Bremerhavens Michael Moore traf gut sieben Minuten vor dem Ende zum 4:4 und zwang den Gastgeber so in die Verlängerung.

Am Montag hatten sich die Haie vom bisherigen Coach Draisaitl getrennt. Der Vater von NHL-Profi Leon Draisaitl hatte das Team im November 2017 übernommen. Der Kanadier Lacroix soll den Posten vorerst bis zum Saisonende behalten.

dpa