Blaszczykowski vor Rückkehr als Spieler und Geldgeber

"Kuba" will umsonst für Wisla Krakau spielen - und 310.000 Euro leihen

Jakub Blaszczykowski

Vor einem Doppel-Engagement in Krakau: Jakub Blaszczykowski. imago

2007 verließ Jakub Blaszczykowski Wisla Krakau als größtes polnisches Talent. Jetzt, knapp zwölf Jahre später, kehrt er als Heilsbringer zurück - auf und neben dem Rasen. Der inzwischen 33-jährige Pole, der Anfang Januar seinen Vertrag beim VfL Wolfsburg aufgelöst hat, soll verhindern, dass der 13-malige Meister in die 3. Liga zurückversetzt wird.

Wie der Unternehmer Jaroslaw Krolewski am Samstag in polnischen Medien erklärte, würden er, Blaszczykowski und ein weiterer - namentlich nicht genannter - Geschäftsmann Wisla insgesamt vier Millionen Zloty (ca. 932.000 Euro) leihen, jeder umgerechnet etwa 310.000 Euro.

Spielersteckbrief Blaszczykowski

Blaszczykowski Jakub

Polen - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Lechia Danzig
42
2
Legia Warschau
39
3
Lech Posen
33

Dem in eine finanzielle Notlage geratenen Traditionsklub, derzeit Achter in der ersten polnischen Liga, droht noch im Januar der Lizenzentzug. Das Trio um Blaszczykowski will ihm mit der Geldspritze Zeit verschaffen, um einen neuen Investor zu finden, der Wislas Zukunft auch über die Saison hinaus sichert.

Blaszczykowski hatte schon mal ausgeholfen - und die Zinsen gespendet

"Kuba" hatte Wisla bereits voriges Jahr mit einer ähnlichen Summe ausgeholfen und die Zinszahlungen, die sich rechtlich nicht vermeiden ließen, anschließend gespendet. Diesmal geht sein Engagement noch weiter: Seit dieser Woche trainiert der 105-malige National- und 235-malige Bundesliga-Spieler in der ersten Mannschaft mit und soll in der restlichen Rückrunde laut polnischen Medien auch spielen wollen - ohne Gehalt.

jpe

Die Fans haben gewählt: Das UEFA-Team des Jahres 2018