Vor Liverpools "normalem Spiel" bei ManCity

Beste Mannschaft der Welt? Klopps smarter Konter für Guardiola

Jürgen Klopp

"Ein vorgezogenes Saisonfinale"? Jürgen Klopp ist ganz anderer Meinung. imago

Jürgen Klopp ist mit 2019 bislang recht zufrieden. Ein Video in den Weiten des Internets zeigt, wie vergnügt Liverpools Trainer auf einer relativ freien Tanzfläche ins neue Jahr "gegroovt" ist, dann ist mit Vizekapitän James Milner auch noch einer seiner wichtigsten Spieler nach jüngsten Oberschenkelproblemen ins Training zurückgekehrt. "Bis jetzt gibt es nichts zu klagen", sagt Klopp über 2019. Und das soll sich auch am Donnerstagabend nicht ändern.

Um 21 Uhr (LIVE! bei kicker.de und im Stream bei DAZN) tritt der ungeschlagene Premier-League-Spitzenreiter Liverpool dann bei Titelverteidiger und Verfolger Manchester City an. Was viele angesichts einer Sieben-Punkte-Lücke für ein hochbrisantes Gipfeltreffen halten, ist für Klopp "ein normales Spiel", wenn auch "ein sehr schwieriges, eines der schwersten im heutigen Fußball". "Es wird in den Mittelpunkt gerückt, als wäre es ein vorgezogenes Saisonfinale, was es ja nicht ist", wundert er sich regelrecht. "Für uns vor allem nicht."

Premier League - 21. Spieltag
Premier League - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Liverpool
54
2
Manchester City
50
3
Tottenham Hotspur
48
Premier League - Torjäger 2018/19
Aubameyang Pierre-Emerick
14
Kane Harry
14
Salah Mohamed
13

ManCity? "Nichts hat sich verändert, nur der Punktestand"

Dabei hätten die Reds, die 1990 letztmals Meister wurden, vielleicht plötzlich etwas zu verlieren, wenn sie gegen 23 Uhr tatsächlich zehn Punkte vor dem ursprünglichen Titeltopfavoriten liegen würden; die Euphorie der Fans jedenfalls wäre kaum noch zu bremsen. Und hatte nicht sogar Pep Guardiola Liverpool unlängst als beste Mannschaft der Welt tituliert?

"Er hat gesagt: im Moment", lachte Klopp am Mittwoch und nahm erst mal einen Schluck Wasser. Da hatte er den Katalanen, gegen den er öfter gewonnen hat als jeder andere Trainer (15 Spiele, acht Siege, fünf Niederlagen), längst auf smarte Weise gekontert: "Für mich", so Klopp, "ist der Gegner immer noch die beste Mannschaft der Welt. Nichts hat sich verändert, nur der Punktestand."

Das beste Team der Welt trifft anscheinend auf das beste Team der Welt

Offensichtlich trifft also die beste Mannschaft der Welt auf die beste Mannschaft der Welt - man darf beiden Trainern getrost standesgemäße Psychospielchen unterstellen. "Wir sind tatsächlich auch eine sehr, sehr, sehr, sehr gute Fußballmannschaft", sagt Klopp zwar. "Aber es heißt, es sei wahrscheinlicher, dass wir das Spiel gewinnen als umgekehrt. Und das stimmt einfach nicht." Auch das sei "nur Gerede" und habe "nichts mit der Realität zu tun". Er hat sich eine sehr eigene Situationsbeschreibung zurechtgelegt: "Wir sind nicht die Jäger und nicht die Gejagten."

jpe