18-Jähriger trifft beim 1:1 gegen Peru für die USA

Kein Sieger, ein Gewinner: Bremens Sargent verzückt

Joshua Sargent bejubelt seinen Treffer für die USA.

Gleich jubelt er nicht mehr alleine: Joshua Sargent trifft zum 1:0 für die USA. Picture Alliance

Stell dir vor, du bist Profi, Fußballprofi. Manchmal sind es wenige hunderte Zuschauer, die dir zu jubeln, manchmal tausende. Manchmal bist du eines von vielen Talenten, die es in den Profifußball schaffen können - oder auch nicht. Und manchmal bist du das bereits, und noch viel mehr - du bist ein gefeierter Star. Ein Widerspruch, der keiner ist.

Zumindest nicht für den Bremer Joshua Sargent. In zehn Einsätzen für Bremen erzielte er bereits sechs Tore - für die Bremer U 23, in der Regionalliga. Dann gibt es aber auch den Nationalspieler Sargent, der für die USA aufläuft und in der Nacht zum Mittwoch sein zweites Tor erzielte. Und das in seinem fünften Länderspiel, dem zweiten von Beginn an. Der 18-Jährige markierte in der 49. Minute das 1:0 für die USA im Testspiel gegen Peru.

Wie war es passiert? Kellyn Acosta hatte den Ball in den Rückraum zu Sargent gespielt, der ungedeckt zum Abschluss kam und den Ball ins linke untere Eck setzte - 1:0.

Dann brach Jubel aus...

... und dieser war laut, sehr laut. Jubelarien auf den Rängen, Jubelarien auf dem Platz. Sechs, sieben Spieler rannten zum jungen US-Boy, der nicht nur mit seinem Spiel auf dem Platz, sondern auch mit seinem Mienenspiel verzückte. Sargent-Assistent Acosta hievte den Bremer, der als alleinige, aber nicht einsame Spitze auflief, nach oben. Ein symbolischer Moment. Lange Zeit hielten die USA die 1:0-Führung. 60 Minute: 1:0; 70. Minute: 1:0; 80. Minute: 1:0. Sollte Sargent zum Matchwinner werden? Nein. Denn Perus Edison Flores traf in der 86. Minute zum 1:1, der Endstand.

Und somit gewann das Team von Dave Sarachan nach der 2:4-Niederlage gegen Kolumbien erneut nicht. Der 64-Jährige ist seit 2017 Trainer der US-Nationalmannschaft, folgte auf Bruce Arena, der die WM 2018 in Russland verpasste hatte. Unter Sarachan erhalten immer mehr Talente die Möglichkeit, sich in der Nationalmannschaft zu profilieren. Auch Talente aus der Bundesliga. Oder Regionalliga.

Wie geht es für Sargent weiter?

Sargent gilt in den USA als vielversprechendes Offensivtalent; nur der Dortmunder Christian Pulisic ragt mehr heraus. Sargent ist seit Januar 2018 bei Werder Bremen. Bislang kam er aber eben nur für die U 23 zum Einsatz. Bislang. Stell dir vor...

smz