Düsseldorf: Vorstandsvorsitzender Schäfer verlängert

Fortuna verstärkt sich mit Kaminski

Marcin Kaminski

Freut sich auf seine neue Aufgabe: Marcin Kaminski. imago

Am Freitag absolvierte Kaminski erfolgreich den Medizincheck in Düsseldorf und unterschrieb für ein Jahr bei der Fortuna. Eine Kaufoption, wie oftmals üblich, enthält der Vertrag allerdings nicht. "Wir sind fest davon überzeugt, dass Marcin mittelfristig eine sehr wichtige Rolle im VfB-Dress spielen wird. Aktuell ist die Konkurrenz innerhalb unseres Kaders, ganz speziell auf der Innenverteidiger-Position, enorm. Marcin braucht aber sichere Spielpraxis für seine Entwicklung, für seinen Weg beim VfB und bei der polnischen Nationalmannschaft. Diese Spielpraxis wird er in Düsseldorf erhalten", begründet Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke den Wechsel.

Friedhelm Funkel freut sich indes über eine "Bereicherung für unsere Defensive". Neben seiner Bundesligaerfahrung bringt Kaminski seine Zweikampf- und Kopfballstärke mit an den Rhein.

Spielersteckbrief M. Kaminski

Kaminski Marcin

Mit Kaminski, Matthias Zimmermann und Jean Zimmer, der allerdings schon in der vorigen Saison ausgeliehen war und fest verpflichtet wurde, haben die Fortunen jetzt drei Spieler vom VfB geholt.

Schäfer bleibt bis 2021 Vorstandschef

Zudem gab Düsseldorf bekannt, dass Robert Schäfer bis zum 30. Juni 2021 Vorstandsvorsitzender bleibt. "Wir haben mit einem starken Team in den vergangenen erfolgreichen Jahren viel erreicht und wollen uns jetzt in der Bundesliga etablieren", erklärte der 42 Jahre alte Jurist. Schäfer freue sich, dass er diesen Weg weiter mitgestalten dürfe. Er hat diese Funktion seit dem 22. März 2016 inne. Vor dieser Zeit war der gebürtige Darmstädter bei 1860 München und Dynamo Dresden tätig.

tru

Klub für Klub: Die Gewinner der Bundesliga-Vorbereitung