Serbe unterschreibt Vertrag über drei Jahre

Istanbul ruft: Jojic verlässt Köln

Milos Jojic

Er verlässt die Bundesliga: Milos Jojic. imago

"Milos wollte sich gerne verändern", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh. "Mit dem Wechsel zu Basaksehir hat er sehr gute Bedingungen für einen Neuanfang."

Der Serbe kam im Januar 2014 in die Bundesliga zu Borussia Dortmund, konnte dort aber trotz vielversprechender Anlagen nicht restlos überzeugen. Nach 20 Bundesligaspielen (vier Tore) folgte 2015/16 der Wechsel nach Köln. Beim FC brachte er es auf 59 Bundesligaspiele. Dabei erzielte der vielseitig einsetzbare offensive Mittelfeldspieler acht Tore und legte ebenso viele auf.

Bei den Türken unterschrieb der fünfmalige serbische Nationalspieler einen Vertrag über drei Jahre plus Option. Basaksehir beendete die Saison 2017/18 auf Platz drei in der türkischen SüperLig und qualifizierte sich dadurch für die Europa League. Die vielleicht bekanntesten Spieler bei den Türken sind Arda Turan, Gael Clichy, der ehemalige Bremer Eljero Elia, Gökhan Inler oder Emmanuel Adebayor.

drm