Viele Abgänge beim FSV

Zwickau verabschiedet ein komplettes Dutzend

Schaffte mit dem FSV ein sensationelles 4:4-Remis im Testspiel gegen Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund: Christoph Göbel (links) im Zweikampf mit Gonzalo Castro.

Schaffte mit dem FSV ein sensationelles 4:4-Remis im Testspiel gegen Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund: Christoph Göbel (links) im Zweikampf mit Gonzalo Castro. imago

Die bedeutendste Personalie dürfte die von Christoph Göbel (29 Jahre, linkes Mittelfeld) sein, der seit 2012 für die Rot-Weißen aktiv und nach Davy Frick (seit 2011 im Team) der dienstälteste Spieler war. Göbel kam vor sechs Jahren von den Sportfreunden Siegen nach Westsachsen und absolvierte seitdem 42 Ligaspiele (ein Tor, zwei Assists).

Aykut Öztürk (30 Jahre, Sturm) wechselte 2015 von Jahn Regensburg zum FSV, erhält allerdings keinen neuen Vertrag. In 34 Einsätzen erzielte der Türke lediglich zwei Treffer.

Spielersteckbrief Garbuschewski

Garbuschewski Ronny

Spielersteckbrief Washausen

Washausen Jan

Spielersteckbrief A. Öztürk

Öztürk Aykut

Spielersteckbrief R. Koch

Koch Robert

Spielersteckbrief Mauersberger

Mauersberger Christian

Spielersteckbrief C. Göbel

Göbel Christoph

Spielersteckbrief Bahn

Bahn Bentley Baxter

Spielersteckbrief Tekerci

Tekerci Sinan

Spielersteckbrief Ferfelis

Ferfelis Dimitrios

Spielersteckbrief Cichos

Cichos Lukas

Spielersteckbrief Odabas

Odabas Ali

Spielersteckbrief Schnabel

Schnabel Fabian

Trainersteckbrief König

König Danny

Robert Kochs Ein-Jahres-Vertrag wird ebenfalls nicht verlängert. Der 32-jährige zentrale Mittelfeldspieler (zuvor FC Oberlausitz Neugersdorf) hat trotz 28 Saisonspielen, vier Toren und einer Vorlage keine Zukunft mehr bei den Schwänen.

Die Option auf eine automatische Verlängerung des Vertrags von Christian Mauersberger, der zu Saisonbeginn aus der U23 von Schalke 04 nach Zwickau kam, zieht der Verein nicht. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler (elf Partien, ein Tor) darf sich nach einer neuen Herausforderung umsehen.

Ebenfalls vor einem Jahr gekommen war Mittelstürmer Dimitrios Ferfelis (25). Der Grieche, der in der Jugend von Werder Bremen ausgebildet wurde, kam mit viel Vorschusslorbeeren aus seiner Heimat, konnte allerdings die Erwartungen nicht erfüllen (nur neun Einsätze). Nachdem sich ein Wechsel im Winter zerschlagen hatte, beendet der FSV nun das "Missverständnis" Ferfelis.

Auch der Deutsch-Türke Sinan Tekerci schloss sich erst vergangenen Sommer den Westsachsen an, nachdem er Dynamo Dresden den Rücken gekehrt hatte. Der 24 Jahre alte linke Außenbahnspieler bestritt nur zehn Ligaspiele.

Nummer vier der zu Beginn der Spielzeit 2017/18 an die Zwickauer Mulde gewechselten Spieler ohne Zukunft ist Ronny Garbuschewski. Der 32-jährige Mittelfeldroutinier kam von Hansa Rostock und kann seitdem auf elf Drittligapartien (ein Treffer) für die Zwickauer zurückblicken.

Nur sechs Monate durfte sich Fabian Schnabel bei den Schwänen beweisen. Der 24-Jährige (rechtes Mittelfeld) wechselte im Winter von Regionalligist Schalding-Heining nach Zwickau und muss den Verein nach sechs Einsätzen schon wieder verlassen.

Torhüter Lukas Cichos (22 Jahre, 1. FC Magdeburg) und Innenverteidiger Ali Odabas (24 Jahre, Jahn Regensburg) kehren nach Leihende zu ihren Stammklubs zurück.

kon