AZ Alkmaar im Finale klar unterlegen

Auch van Persie trifft: Feyenoord feiert Pokalsieg

Jean-Paul Boetius und Robin van Persie

Oldie, but Goldie: Jean-Paul Boetius feiert mit Robin van Persie. imago

Nicolai Jörgensen leitete den Sieg mit seinem Tor zum 1:0 (28. Minute) ein, ehe der inzwischen 34-jährige Robin van Persie mit einem Heber auf 2:0 erhöhte (57.). Der 102-fache niederländische Nationalspieler van Persie kehrte im Winter nach Rotterdam zurück, wo er vor 17 Jahren sein Profidebüt feierte. In der Nachspielzeit (90.+3) machte Jens Toornstra den 3:0-Endstand perfekt.

In der Eredivisie lief es in der laufenden Saison nicht ganz so rund für den amtierenden Meister. Rotterdam liegt auf dem vierten Platz, die Qualifikation für die Champions League ist für Feyenoord nicht mehr möglich. Das drittplatzierte Alkmaar hat zwei Spieltage vor Schluss noch theoretische Chancen auf die Königsklasse, Ajax Amsterdam liegt fünf Punkte entfernt auf Platz zwei.

dpa/las