WTA in Dubai und Budpest, ATP in Marseille: Lisicki-Aus

Kerber souverän - Gojowczyks Tiebreak-Thriller

Sie holte sich einen Zweisatzsieg gegen Sara Errani: Angelique Kerber.

Sie holte sich einen Zweisatzsieg gegen Sara Errani: Angelique Kerber. imago

Angelique Kerber steht beim Tennis-Turnier in Dubai im Viertelfinale. Die ehemalige Weltranglisten-Erste setzte sich am Mittwoch im Achtelfinale gegen Sara Errani aus Italien mit 6:4, 6:2 durch und knüpfte dabei nahtlos an ihre starken Leistungen im bisherigen Saisonverlauf an. Kerber benötigte gegen die Finalistin der French Open von 2012 nur 64 Minuten für ihren ungefährdeten Erfolg.

Die Kielerin trifft jetzt auf die an Nummer drei gesetzte Tschechin Karolina Pliskova. Nach der verletzungsbedingten Absage von Julia Görges ist Kerber die einzige Deutsche im Feld der mit 2,623 Millionen Dollar dotierten WTA-Veranstaltung.

Budapest: Aus für Lisicki und Witthöft

Sabine Lisicki ist beim Tennis-Turnier in Budapest im Achtelfinale ausgeschieden. Die Berlinerin musste sich bei der mit 250.000 Dollar dotierten WTA-Veranstaltung am Mittwoch Viktoria Kuzmova aus der Slowakei klar mit 2:6, 4:6 geschlagen geben. Lisicki erlebte bei ihrem Comeback-Versuch nach langer Verletzungspause damit einen kleinen Rückschlag.

Vorzeitig beendet ist das Turnier in der ungarischen Hauptstadt auch für Carina Witthöft. Die Hamburgerin unterlag in ihrer Auftaktpartie gegen die Slowakin Jana Cepelova deutlich mit 2:6, 2:6.

Zverev in Runde zwei, Gojowczyk im Viertelfinale

In Marseille hat Mischa Zverev seine Auftakt-Aufgabe gelöst. Gegen den Slowenen Blaz Kavcic setzte sich der 30-Jährige in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:4 durch und trifft nun auf den Russen Karen Khachanov.

Davis-Cup-Spieler Peter Gojowczyk gewann unterdessen einen Tiebreak-Krimi und erreichte zum dritten Mal in diesem Jahr ein Viertelfinale auf der ATP-Tour. Der Weltranglisten-64. aus München bezwang in Delray Beach den an Position sechs gesetzten Amerikaner John Isner nach 2:31 Stunden 7:6 (7:3), 6:7 (4:7), 7:6 (7:5). Gojowczyk hatte im dritten Satz beim Stand von 5:6 drei Matchbälle abgewehrt, Isner schlug 30 Asse. In der Runde der besten Acht beim mit 622.675 Dollar dotierten Turnier in Florida trifft der 28-Jährige entweder auf den topgesetzten Jack Sock (USA) oder dessen Landsmann Reilly Opelka.

aho/jch/sid/dpa