West-Regionalligist mit fünf Niederlagen in Folge

Bonn: Ohne Schumacher gegen den Trend

Dario Schumacher

Kann in Oberhausen nicht helfen: Dario Schumacher. imago

14 Siege, sechs Unentschieden, 14 Niederlagen, Platz 9 - Bonn legte als Neuling 2016/17 eine ordentliche Regionalliga-Saison hin. Auch 2017/18 startete der BSC gut, abgesehen von der Pokal-Niederlage gegen Bundesligist Hannover 96 (2:6) war die Zilken-Elf nicht zu bezwingen. Nach zwei Siegen und fünf Unentschieden gab es gegen Mönchengladbach II ein deftiges 0:4 - der Anfang einer Leidenszeit mit nun fünf Niederlagen in Folge.

Auch beim 0:2 gegen Aachen am Montagabend konnte Bonn den Negativlauf nicht stoppen. "Ich habe auch heute wieder eine Mannschaft gesehen, die alles gegeben hat. Und das macht mir Mut", meinte Trainer Zillken, die Punkte nahm aber die Alemannia mit. Zu allem Überfluss handelte sich Kapitän Dario Schumacher auch noch seine fünfte Gelbe Karte ein.

Der Mittelfeldspieler, der im Sommer 2016 vom FC Schalke 04 kam und die Erfahrung von zehn Drittliga-Spielen für Aachen vorweisen kann, ist mit vier Toren in zwölf Partien aktuell der beste Torschütze von Bonn. Zilken muss am kommenden Montag, wenn es nach Oberhausen geht, ohne den 24-Jährigen auskommen. Bei RWO geht es darum, nicht nur den Negativtrend zu stoppen, sondern auch die Auswärtsbilanz (noch sieglos) und damit die Tabellensituation zu verbessern.

nik