Montenegro macht Satz nach vorne

FIFA-Weltrangliste: DFB-Elf ist Zweiter

Mit zwei Siegen Argentinien auf den Fersen: Die Nationalmannschaft.

Mit zwei Siegen Argentinien auf den Fersen: Die Nationalmannschaft. imago

Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw machte durch das 3:0 gegen Tschechien und das 2:0 gegen Nordirland 118 Punkte und damit einen Platz gut. Damit ist Deutschland erster Verfolger von Spitzenreiter Argentinien. Auf dem dritten Rang liegt Rekordweltmeister Brasilien (1410) vor den um zwei Plätze abgerutschten Belgiern (1382) und Kolumbien (1361). Europameister Portugal (1231) hat einen Platz verloren und liegt auf dem achten Rang.

Den größten Sprung nach vorne machte Montenegro, das sich um 49 Plätze auf Rang 56 verbesserte. Abwärts ging es für Zypern das als 139. insgesamt 52 Plätze einbüßte. Russland, Gastgeber der WM 2018, ist als 53. aus den Top 50 rausgefallen.

Dschibuti, Anguilla, Bahamas, Eritrea, Gibraltar, Somalia und Tonga belegen gemeinsam den 205. und letzten Platz.

Die Top Ten im Überblick:

1. Argentinien (1621 Punkte)
2. Deutschland (1465)
3. Brasilien (1410)
4. Belgien (1382)
5. Kolumbien (1361)
6. Chile (1273)
7. Frankreich (1271)
8. Portugal (1231)
9. Uruguay (1175)
10. Spanien (1168)

tru