Gervinho fliegt vom Platz - Choupo-Moting spielt durch

Elfenbeinküste und Kamerun starten mit Unentschieden

Guinea jubelt über das 1:0 gegen die Elfenbeinküste - am Ende hieß es 1:1.

Guinea jubelt über das 1:0 gegen die Elfenbeinküste - am Ende hieß es 1:1. Getty Images

In Malobo erzielte der für Hertha-Profi Salomon Kalou eingewechselte Seydou Doumbia von ZSKA Moskau in der 72. Minute den Ausgleichstreffer, nachdem sein Teamkollege Gervinho 14 Minuten zuvor wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen worden war.

Den Führungstreffer für den Außenseiter aus Guinea markierte Mohamed Yattara in der 36. Minute. Eine Überraschung lag in der Luft, doch schaffte es das Team mit dem Gladbacher Profi Ibrahima Traoré nicht, den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Auch Kameruns "Löwen" starten mit einem 1:1

Ambroise Oyongo

Rettete einen Zähler für Kamerun: Ambroise Oyongo. Getty Images

Im zweiten Spiel der Gruppe trennten sich am Abend die vom Deutschen Volker Finke trainierten Kameruner und Mali ebenfalls mit einem 1:1-Unentschieden.

Die "Unbezähmbaren Löwen", bei denen der Schalker Eric-Maxim Choupo-Moting 90 Minuten durchspielte, mussten in ihrem ersten Spiel mit einer Punkteteilung zufrieden sein.

Dabei durften die Kameruner letztlich sogar froh sein über den einen Zähler, denn in der 71. Minute einer niveauarmen Begegnung gingen die Malier durch Sambou Yatabare in Führung. Erst sechs Minuten vor Schluss durften Finke und seine Spieler doch noch jubeln: Ambroise Oyongo gelang der 1:1-Endstand.

bst/dpa