Kalas kehrt zum FC Chelsea zurück

Köln reist ohne Helmes nach Orlando

Noch immer im Wartestand: Kölns Angreifer Patrick Helmes, hier im Gespräch mit Trainer Peter Stöger (re.).

Noch immer im Wartestand: Kölns Angreifer Patrick Helmes, hier im Gespräch mit Trainer Peter Stöger (re.). picture alliance

Der 1. FC Köln bricht am 9. Januar für neun Tage auf ins Trainingslager nach Orlando im sonnigen Florida. Aller Voraussicht nach wird Langzeitpatient Helmes nicht mit an Bord sein, wenn die Teamkollegen in die USA abheben.

Helmes soll sich in Ruhe am Geißbockheim vorbereiten. "Es ist wohl sinnvoller, wenn er die Basisarbeit in Köln absolviert", sagt Kölns Sportchef Jörg Schmadtke.

1. FC Köln - Die letzten Spiele
Vikt. Köln (A)
0
:
6
Schalke (A)
1
:
1
Spielersteckbrief Helmes

Helmes Patrick

Spielersteckbrief Kalas

Kalas Tomas

Bundesliga - 17. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
45
2
VfL Wolfsburg
34
3
Bayer 04 Leverkusen
28

Das Fehlen des 13-maligen A-Nationalspielers (zwei Tore) wird beim FC verhältnismäßig wenig thematisiert, dabei hätte der Aufsteiger einen Torgaranten wie Helmes gerade in den Heimspielen (nur vier Treffer in acht Spielen während der gesamten Hinrunde) mehr als nötig gehabt.

Weil Kölns Trainer Peter Stöger ohnehin keiner ist, der tagtäglich nach Verstärkungen schreit, konnte und kann Schmadtke in Ruhe den Markt sondieren. Wenn überhaupt, dann "möglicherweise erst nach der Rückkehr aus Florida", wird man in Sachen Neueinkauf tätig.

Während man bei den Geißböcken sehnsüchtig auf die Rückkehr von Helmes wartet, gibt es für Tomas Kalas bei den Kölnern keine Verwendung mehr. Der ausgeliehene Innenverteidiger, in der Hinrunde ohne Einsatzzeit, kehrt im Januar zum FC Chelsea zurück. Die Blues werden den 21-jährigen Tschechen wohl erneut verleihen, die Queens Park Rangers gelten als ein Interessent.