Gold Cup: Guadeloupe siegt in Unterzahl

Mexiko patzt im Chaos-Spiel

Fußball, Gold Cup: Miguel Sabah (Mexiko)

Positive Ausnahme am Donnerstag: Miguel Sabah erzielte das 500. Tor in der Gold-Cup-Historie. imago

Von Anfang an ging es ruppig zu in Houston zwischen Mexiko und Panama. Auf beiden Seiten wurde nicht mit Fouls gespart, als Panamas Blas Perez den mexikanischen Schlussmann Guillermo Ochoa mit dem Ellenbogen traf, war der erste negative Höhepunkt bereits erreicht - in Minute 14. Bas Perez fiel wenig später immerhin auch noch positiv auf, er glich Mexikos Führung durch Miguel Sabah (10.) nach einer knappen halben Stunde aus.

Kurz vor der Pause wurde es dann immer hitziger: Nach einer kleinen Auseinandersetzung zwischen Mexikos Luis Noriega und Gegenspieler Armando Gun schickte der Schiedsrichter beide Akteure mit glatt Rot vom Feld. Nicht die letzten Platzverweise, wie sich zeigen sollte. In der 80. Minute nämlich - Mexiko hatte bis dahin vergeblich versucht, das blamable Ergebnis noch zu drehen - gab es plötzlich Chaos an der Seitenauslinie, als Mexikos Nationalcoach Javier Aguirre mit Panamas Stürmer Ricardo Phillips aneinandergeriet: Nachdem Aguirre Phillips' Dribbling unsanft mit dem Fuß gestoppt hatte, stieß der Panamaer den Coach weg - und musste ebenfalls mit Rot vom Platz, Aguirre zudem auf die Tribüne.

Gold Cup 2009

Damit aber nicht genug, die Fans mischten sich jetzt ein, warfen Gegenstände aufs Spielfeld und sorgten so dafür, dass gar die Polizei eingreifen und schließlich die Partie für 15 Minuten unterbrochen werden musste. An dem für Mexiko peinlichen 1:1 änderte all das nichts mehr, auch gegen neun Gegenspieler vermochte es der viermalige Gold-Cup-Gewinner nicht, den Siegtreffer zu erzielen.

In der Gruppe C sind die Mexikaner damit nur noch Zweiter, zwei Zähler hinter dem neuen Spitzenreiter Guadeloupe. Die Karibik-Kicker feierten in der zweiten Partie am Donnerstag gegen Nicaragua durch Treffer von Stephane Auvray und Ludovic Gotin per 2:0 den zweiten Sieg im zweiten Spiel und stehen damit bereits als Viertelfinalist fest. Dabei ließen sie sich auch durch eine fast 25-minütige Unterzahlsituation - Tacalfred sah Gelb-Rot (67.) - nicht aufhalten.