Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 30 2019
18:12 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Raba
Kopfball
Villarreal

18:17 - 16. Spielminute

Tor 0:2
Iborra
Rechtsschuss
Villarreal

18:24 - 23. Spielminute

Tor 0:3
Raba
Linksschuss
Villarreal

18:35 - 34. Spielminute

Tor 1:3
Max
Linksschuss
Augsburg

19:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Rieder
für Gruezo
Augsburg

19:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Russo
für Civeja
Augsburg

19:15 - 60. Spielminute

Tor 1:4
Alberto Moreno
Linksschuss
Villarreal

19:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Suchy
für Danso
Augsburg

19:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Iago
für Schieber
Augsburg

19:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Stanic
für Hinteregger
Augsburg

19:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Malone
für Max
Augsburg

19:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Cevis
für Hahn
Augsburg

19:18 - 63. Spielminute

Tor 1:5
Bacca
Rechtsschuss
Villarreal

19:34 - 78. Spielminute

Tor 1:6
Fernando Nino

Villarreal

19:45 - 90. Spielminute

Tor 2:6
Malone
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Malone
Augsburg

FCA

VIL

Viele Fehler und kaum Stabilität gegen souveränes Villarreal

2:6! Erste Testspielniederlage für müde Augsburger

Immerhin: Das Tor von Augsburgs Philipp Max zum zwischenzeitlichen 1:3 war äußerst sehenswert.

Immerhin: Das Tor von Augsburgs Philipp Max zum zwischenzeitlichen 1:3 war äußerst sehenswert. imago

Vom Augsburger Testspiel aus Schwaz (Tirol) berichtet Georg Holzner

Wie Trainer Martin Schmidt bereits am Donnerstagabend nach dem 4:1-Erfolg gegen Galatasaray Istanbul angekündigt hatte, tauschte er sein Team auf neun Positionen durch; einzig Carlos Gruezo und André Hahn blieben in der ersten Elf. Trotz der vielen Wechsel wirkte die FCA-Mannschaft etwas - physisch wie geistig - müde, nicht mehr so spritzig. Die vergangenen Tage haben an den Kräften gezehrt. Aber genau gegen diese Widerstände wollte der Coach ankämpfen.

Was gegen Istanbul super klappte - Aufbauspiel, schnelles Umschalten und insbesondere das Defensivverhalten eines jeden einzelnen über das gesamte Feld -, fehlte gegen Villareal in der Anfangsphase. Den Spaniern gelang es immer wieder, mit einfachen Pässen ins letzte Drittel zu kommen; zudem war der FCA im Strafraum nicht aufmerksam genug. Mit zwei hohen Bällen hebelte die Offensive Villarreals die Augsburger Abwehr aus, die Folge: 0:2 nach einer Viertelstunde. Auch im Anschluss konnten sich die Fuggerstädter nicht stabilisieren. Beim 0:3 konnte Martin Hinteregger nach einem Danso-Schnitzer nicht mehr rechtzeitig eingreifen. Für den einzigen Lichtblick im ersten Durchgang sorgte eine Hinteregger-Max-Kombination, die sehenswert - volley ins Kreuzeck - zum 1:3 führte.

Nach der Pause brachte Schmidt zwei frische Sechser, Rieder und Russo, die das in der ersten Hälfte häufig zu lückenhafte Zentrum fortan verdichten sollten. Das klappte für 15 Minuten ganz ordentlich, dann aber nutzten die Spanier wieder die Räume über Augsburgs rechte Seite. Alberto Moreno zog in den Sechzehner und traf zum 1:4. Drei Minuten später nahm Schmidt einen Fünffachwechsel vor - bei der anschließenden Ecke fehlte die Zuordnung: 1:5. In der 78. Minute erhöhten die leichtfüßigen Spanier nochmals - 1:6. Da platzte Schmidt kurzzeitig der Kragen. Sein Sechserblock - Abwehrkette plus Doppelsechs - stand viel zu offen und ging zu zurückhaltend in die Zweikämpfe. Das sollte sich nach der Ansage bis zum Abpfiff ändern.

Das letzte Highlight dieser Partie gehörte kurz vor Schluss dem FCA: Maurice Malone holte einen Strafstoß heraus und verwandelte ihn selbst zum 2:6-Endstand.

Fazit: Sechs Testspiele absolvierte der FC Augsburg in dieser Sommervorbereitung, nun kassierte er die erste Niederlage; die restlichen fünf gewannen die Fuggerstädter. Trainer Schmidt wird, was die vielen Gegentore an diesem Freitagabend belangt, angefressen sein, hatte das Defensivverhalten doch höchste Priorität. Der Coach weiß aber auch, dass er seine Mannschaft in den vergangenen Tagen vor allem physisch arg gefordert hatte, und dass in diesem jüngsten Test - neben den angeschlagenen Rani Khedira (individuelles Training nach Patellasehnen-Probleme), Alfred Finnbogason (muskuläre Probleme), Jan Moravek (Haarriss im Zeh) - auch Michael Gregoritsch, Florian Niederlechner, Marco Richter, Ruben Vargas, Daniel Baier und Georg Teigl aufgrund von Belastungssteuerung fehlten.

Tore und Karten

0:1 Raba (11', Kopfball)

0:2 Iborra (16', Rechtsschuss)

0:3 Raba (23', Linksschuss)

1:3 Max (34', Linksschuss)

1:4 Alberto Moreno (60', Linksschuss)

1:5 Bacca (63', Rechtsschuss)

1:6 Fernando Nino (78')

2:6 Malone (90', Foulelfmeter, Linksschuss, Malone)

Augsburg

Giefer - Asta , Danso , Hinteregger , Pedersen - Gruezo , Civeja , Hahn , F. Jensen , Max - Schieber

Villarreal

Barbosa - Mario Gaspar , Raul Albiol , Pau , Alberto Moreno - Sergio Lozano , Moi Gomez , Santi Cazorla , Raba - Iborra , Bacca

Schiedsrichter-Team

Spielinfo

Zuschauer

Aufstellung Augsburg: Giefer - Asta, Danso (63. Stanic), Hinteregger (63. Suchy), Max (63. Iago) - Civeja (46. Rieder), Gruezo (46. Russo) - Hahn (63. Cevis), Jensen, Pedersen - Schieber (63. Malone)
Tore: 0:1 Raba (11.), 0:2 Iborra (15.), 0:3 Moi Gomez (23.), 1:3 Max (34.), 1:4 Alberto Moreno (60.), 1:5 Bacca (63.), 1:6 Fer Nino (78.), 2:6 Malone (88., FE.)

Coutinho, Hummels, Dost & Co: Die Neuzugänge der Bundesligisten