Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 29 2019
20:28 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Mbappé
Rechtsschuss
Paris SG

20:39 - 18. Spielminute

Tor 0:2
Draxler
Linksschuss
Vorbereitung Mbappé
Paris SG

20:55 - 34. Spielminute

Tor 0:3
Mbappé
Rechtsschuss
Vorbereitung Verratti
Paris SG

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Boss
für K. Broll
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Wahlqvist
für Nikolaou
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Hamalainen
für Kreuzer
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Ebert
für Burnic
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Koné
für L. Röser
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
J. Müller
für Ehlers
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Horvath
für Taferner
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Möschl
für C. Löwe
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Atilgan
für Atik
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Klingenburg
für Duljevic
Dresden

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Trapp
für Areola
Paris SG

21:25 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Mbe Soh
für Kehrer
Paris SG

21:24 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Zagre
für Draxler
Paris SG

21:27 - 48. Spielminute

Tor 0:4
Zagre
Linksschuss
Vorbereitung Ander Herrera
Paris SG

21:36 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Bakker
für Juan Bernat
Paris SG

21:36 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Aouchiche
für Verratti
Paris SG

21:36 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Toufiqui
für Sarabia
Paris SG

21:36 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Postolachi
für Jesé
Paris SG

21:40 - 61. Spielminute

Tor 0:5
Postolachi
Rechtsschuss
Vorbereitung Mbappé
Paris SG

21:41 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kouassi
für Meunier
Paris SG

21:41 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Yapi
für Mbappé
Paris SG

21:41 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Hemans Arday
für Ander Herrera
Paris SG

21:41 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Nsoki
für Kurzawa
Paris SG

21:47 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Wiegers
für Boss
Dresden

21:47 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
J. Löwe
für Ballas
Dresden

21:50 - 71. Spielminute

Tor 0:6
Aouchiche
Rechtsschuss
Vorbereitung Zagre
Paris SG

21:55 - 76. Spielminute

Tor 1:6
Koné
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Koné
Dresden

21:59 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Kulke
für Koné
Dresden

22:05 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Hemans Arday
Paris SG

SGD

PSG

Frankreichs Meister gewinnt 6:1 - Koné erzielt Ehrentreffer

Mbappé allgegenwärtig: Paris besiegt Dresden deutlich

Kylian Mbappé

Doppelter Torschütze und Vorbereiter: PSG-Star Kylian Mbappé (M.). imago images

Tore und Karten

0:1 Mbappé (6', Rechtsschuss)

0:2 Draxler (18', Linksschuss, Mbappé)

0:3 Mbappé (34', Rechtsschuss, Verratti)

0:4 Zagre (48', Linksschuss, Ander Herrera)

0:5 Postolachi (61', Rechtsschuss, Mbappé)

0:6 Aouchiche (71', Rechtsschuss, Zagre)

1:6 Koné (76', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Koné)

Dresden

K. Broll - Ballas , Ehlers , Nikolaou - Kreuzer , Burnic , Taferner , C. Löwe , Atik - L. Röser , Duljevic

Paris SG

Areola - Meunier , Kehrer , Kurzawa , Juan Bernat - Sarabia , Verratti , Ander Herrera , Draxler - Mbappé , Jesé

Schiedsrichter-Team

Nicolas Winter Düsseldorf

Spielinfo

Stadion

Rudolf-Harbig-Stadion

Zuschauer

30.003

Mit Torhüter Broll, den Mittelfeldspielern Burnic und Taferner sowie Außenverteidiger Löwe standen vier Neuzugänge in der Startelf von Dresdens Trainer Cristian Fiel. Sein Gegenüber PSG-Trainer Thomas Tuchel schickte unter anderem die beiden Neuzugänge Sarabia und Ander Herrera von Beginn an ins Rennen. Außerdem standen mit Kehrer und Draxler zwei Deutsche in der Startelf. Als Mittelstürmer fungierte Weltmeister Mbappé. Neuzugang Diallo, dessen Verpflichtung PSG am Nachmittag offiziell bekanntgab, stand erwartungsgemäß noch nicht im Kader der Franzosen. Ebenso fehlte der mit dem FC Barcelona in Verbindung gebrachte Neymar, der offiziell zu medizinischen Untersuchungen in Paris geblieben war.

Mbappé trifft, bereitet vor und trifft

Paris ließ von Beginn an keine Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen und ging nach schwungvollem Beginn in der 6. Minute in Führung: Burnic leistete sich einen haarsträubenden Fehlpass und spielte Mbappé den Ball in die Füße. Der pfeilschnelle Franzose war nicht zu halten und lupfte die Kugel ins Netz - 1:0 für PSG! Dresden hielt im Rahmen seiner Möglichkeiten mit und wäre nach elf Minuten beinahe zum Ausgleich gekommen, doch ein klasse Solo von Duljevic blieb durch einen zu wenig platzierten Schuss ungekrönt. Kurz danach musste Areola Nikolaous Direktabnahme nach einem Freistoß abfangen (16.). Dann drehten die Gäste wieder auf: Mbappé hatte zuvor aus spitzem Winkel nur den Pfosten getroffen (14.), dann bereitete der Offensivmann mit einem beherzten Antritt das 2:0 durch Draxler vor (18.). Meunier (21., Broll pariert), Mbappé (27., Löwe blockt), Sarabia (29., vorbei) ließen das dritte Tor aus, dafür sorgte schließlich wieder Mbappé selbst, der nach einem von Verratti blitzschnell ausgeführten Freistoß durch die Beine von Broll zum 3:0 traf (34.). Draxler (40.) und Jesé (44., Außenpfosten) hätten sogar noch vor der Pause nachlegen können.

Koné erzielt den Ehrentreffer vom Punkt

Fiel wechselte nach der Pause einmal durch, einzig Ballas blieb auch im zweiten Durchgang auf dem Rasen. Im weiteren Spielverlauf wechselte der Dynamo-Coach alle weiteren Ersatzspieler, auch Torhüter Wiegers, ein. Tuchel nahm zunächst nur Kehrer und Draxler vom Feld. Letzterer wurde durch Zagre ersetzt, der wenige Minuten nach Wiederbeginn per sattem Schuss zum 4:0 traf (48.). Nach rund einer Stunde Spielzeit erhöhte Postolachi nach erneuter Vorlage von Mbappé per Hacke auf 5:0 (61.), dann machte Aouchiche aus spitzem Winkel das Dutzend für den französischen Meister voll (71.). Den Hausherren war aber trotzdem noch der Ehrentreffer vergönnt. Nachdem Atilgan gleich drei gute Chancen ausgelassen hatte (63., 67, 68.), wurde Koné im Strafraum von Mbe Soh zu Fall gebracht. Der Offensivmann trat selbst an und schob die Kugel flach zum 1:6-Endstand über die Linie (76.). Kleiner Wermutstropfen: Der Senegalese verletzte sich kurze Zeit später und musste ausgewechselt werden (80.). Am Ende stand ein deutlicher Sieg für den Champions-League-Teilnehmer Paris, was der guten Stimmung im Dresdner Stadion aber keinen Abbruch tat.

pau