Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 26 2019
18:17 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Lohkemper

Nürnberg

18:25 - 21. Spielminute

Tor 0:2
Lohkemper

Nürnberg

18:34 - 30. Spielminute

Tor 0:3
Lohkemper

Nürnberg

18:43 - 39. Spielminute

Spielerwechsel
Sorg
für Valentini
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Mathenia
für Klandt
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Jäger
für Margreitter
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Goden
für Mühl
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Nürnberger
für Leibold
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Rhein
für Erras
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Knöll
für Ishak
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Fuchs
für Kerk
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Palacios
für Lohkemper
Nürnberg

19:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Hack
für Misidjan
Nürnberg

19:14 - 51. Spielminute

Tor 0:4
Behrens

Nürnberg

19:22 - 59. Spielminute

Tor 0:5
Knöll

Nürnberg

19:25 - 63. Spielminute

Tor 0:6
Knöll

Nürnberg

19:30 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Erras
für Behrens
Nürnberg

AMM

FCN

6:0-Erfolg bei Bayernligist Ammerthal

Hattrick Lohkemper: Club siegt erneut deutlich

Felix Lohkemper, Christopher Sommerer (re.)

Erzielte im Testspiel einen Hattrick: Felix Lohkemper (li.). imago images

Club-Trainer Damir Canadi ließ bei brütender Hitze mit Ausnahme der zentralen Mittelfeldspieler Hanno Behrens und Patrick Erras, die insgesamt jeweils über eine Stunde spielten, alle Akteure nur eine Halbzeit auflaufen. Schon vor der Pause sorgten die Nürnberger in der Oberpfalz dabei für klare Verhältnisse, was insbesondere an einem Akteur lag: Felix Lohkemper. Denn dem offensiven Neuzugang aus Magdeburg gelang mit Treffern in der 13., 21. und 30. Minute binnen nur wenig mehr als einer Viertelstunde ein Hattrick. Das 2:0 und 3:0 bereitete dabei jeweils Virgil Misidjan vor.

Nach dem 4:0 von Behrens in der 51. Minute kam wenig später auch Törles Knöll einem Hattrick nahe. Nach Toren in der 59. und 63. Minute zum 5:0 und 6:0 setzte der Stürmer einen Kopfball aus kurzer Distanz neben, statt erneut ins Ammerthaler Gehäuse. So blieb es am Ende beim dennoch klaren Erfolg für den trotz der hohen Temperaturen durchaus lauffreudig agierenden FCN. "In dieser Phase ist es wichtig, etwas für die Fitness zu tun. Das war heute bei den Temperaturen gegeben. Wir haben ein paar gute Dinge gesehen, die Jungs haben es insgesamt gut gemacht", meinte Canadi nach der Partie auf der Webseite des Vereins.

Nach dem 8:0 im ersten Test am Samstag beim 1. FC Lichtenfels siegte der Club damit auch im zweiten Spiel gegen einen unterklassigen Gegner deutlich. Am kommenden Samstag (29. Juni, 18 Uhr) wartet mit Regionalligist SpVgg Bayreuth ein nominell größerer Prüfstein auf die Nürnberger.

Aufstellung 1. FC Nürnberg:

Klandt (46. Mathenia) - Valentini (39. Sorg), Margreitter (46. Jäger), Mühl (46. Goden), Leibold (46. Nürnberger) - Erras (46. Rhein), Behrens (67. Erras) - Misidjan (46. Hack), Kerk (46. Fuchs), Lohkemper (46. Palacios) - Ishak (46. Knöll).

jom