U-20-Weltmeisterschaft 2019, Finale
18:04 - 5. Spielminute

Tor 0:1
K.-I. Lee
Elfmeter,

Südkorea

18:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
H.-W. Kim
Südkorea

18:34 - 34. Spielminute

Tor 1:1
Supriaga

Ukraine

19:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Um
für S.-Y. Kim
Südkorea

19:11 - 52. Spielminute

Tor 2:1
Supriaga

Ukraine

19:15 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
J.-I. Lee
Südkorea

19:15 - 57. Spielminute

Spielerwechsel
Chekh
für Khakhlyov
Ukraine

19:21 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Sikan
für Supriaga
Ukraine

19:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Jeon
für Cho
Südkorea

19:37 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Oh
Südkorea

19:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
K.-H. Lee
für J. Choi
Südkorea

19:45 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Konoplia
Ukraine

19:47 - 88. Spielminute

Spielerwechsel
Kashchuk
für Buletsa
Ukraine

19:48 - 89. Spielminute

Tor 3:1
Tsitaishvili

Ukraine

UKR

KOR

Osteuropäer entscheiden Überraschungsfinale für sich

Supriagas Doppelpack: Ukraine erstmals U-20-Weltmeister

Matchwinner: Mit zwei Toren schoss Vladyslav Supriaga (#11, Dynamo Kiew) die Ukraine zum Titel.

Matchwinner: Mit zwei Toren schoss Vladyslav Supriaga (#11, Dynamo Kiew) die Ukraine zum Titel. imago images

Schon vor Anpfiff war klar: Nachfolger der "Three Lions" - wie die deutsche Auswahl diesmal nicht qualifiziert - würde eine Nation werden, die man vor dem Turnier in Polen nicht unbedingt zu den Favoriten gezählt hatte. Die Ukraine hatte Italien, Südkorea Ecuador im Halbfinale aus dem Wettbewerb gekegelt - andere Fußball-Schwergewichte waren erst gar nicht so weit gekommen.

Der Held spielt bei Dynamo Kiew - Ecuador wird Dritter

Im Finale im Widzew-Stadion von Lodz waren zunächst die Asiaten durch einen Elfmeter von Stürmer Lee früh in Führung gegangen (5.). Kurz vor, wie auch kurz nach dem Seitenwechsel trumpfte allerdings Ukraines alleinige Spitze, Supriaga, groß auf: Mit zwei Toren drehte er das Endspiel nahezu im Alleingang. Der 19-jährige Supriaga, als Angreifer für Dynamo Kiew aktiv, hatte dann bereits Feierabend, als Außenbahnspieler Tsitaishivili in Minute 89 das 3:1 und damit alles klarmachte. Die Osteuropäer sicherten sich erstmals die U-20-Krone, die zum insgesamt 22. Mal (seit 1977) ausgespielt wurde. Das Spiel um Platz drei hatte Ecuador am Freitagabend in der Verlängerung gegen Italien gewonnen.

nba