Copa America Spielbericht

Copa America 2019, 3. Spieltag
21:01 - 2. Spielminute

Tor 0:1
Machis

Venezuela

21:05 - 6. Spielminute

Gelbe Karte
Justiniano
Bolivien

21:33 - 34. Spielminute

Spielerwechsel
Castro
für L. Vaca
Bolivien

22:11 - 55. Spielminute

Tor 0:2
Machis

Venezuela

22:15 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Yeferson Soteldo
für Juanpi
Venezuela

22:19 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Castro
Bolivien

22:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Fernandez
für M. Bejarano
Bolivien

22:29 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
J. Martinez
für Machis
Venezuela

22:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Alvarez
für Marcelo Moreno
Bolivien

22:39 - 82. Spielminute

Tor 1:2
Justiniano

Bolivien

22:43 - 86. Spielminute

Tor 1:3
J. Martinez

Venezuela

22:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Jhon Murillo
für Rondon
Venezuela

BOL

VEN

Bolivien scheidet punktlos aus

Doppelter Machis bringt Venezuela unter die letzten Acht

Darwin Machis

Wuchtig ins Glück: Venezuelas Darwin Machis (#7) lässt Boliviens Keeper Carlos Emilio Lampe mit seinem Kopfball keine Abwehrchance. imago images

Im abschließenden Spiel der Gruppe A zwischen Bolivien und Venezuela ging es für "La Vinotinto" darum, mit einem Sieg aus eigener Kraft das Viertelfinale der Copa America zu erreichen. Und das Team von Trainer Rafael Dudamel legte direkt einen Start nach Maß hin: Nach schönem Aufbauspiel landete der Ball auf der rechten Außenbahn bei Hernandez. Dessen Flanke wuchtete Machis im Zentrum nach exakt 72 gespielten Sekunden in die Maschen. 1:0 für Venezuela. Noch vor dem Seitenwechsel hatte Boliviens Castro mit einem Distanzschuss aus 22 Metern die Chance auf den Ausgleich, doch der Versuch klatschte nur an den Pfosten (39.).

Nach Wiederanpfiff markierte erneut Machis mit einem sehr sehenswerten Schlenzer die 2:0-Führung von "La Vinotinto" (55.). Verpasste der aufgerückte Chancellor in der Schlussphase mit einem Kopfball an die Unterkante der Latte noch die endgültige Vorentscheidung (81.), machte es Justiniano auf der Gegenseite besser und sorgte mit einem Flachschuss zum 1:2 noch einmal für Spannung (82.). Diese sollte aber lediglich vier Minuten aufkeimen, denn der eingewechselte Martinez sorgte nach einer schönen Soteldo-Flanke in der 86. Minute für den 3:1-Endstand.

Durch diesen Sieg schließt Venezuela die Gruppe A hinter Brasilien (sieben Zähler) mit fünf Punkten ab und bekommt es am Freitag, den 28. Juni (21 Uhr) mit dem Zweitplatzierten der Gruppe B zu tun. Bolivien muss nach drei Niederlagen aus drei Gruppenspielen vorzeitig die Heimreise antreten.