EM-Qualifikation 2018/19, 1. Spieltag
20:48 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Depay

Niederlande

21:07 - 21. Spielminute

Tor 2:0
Wijnaldum

Niederlande

21:17 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
Dragun
Weißrussland

21:19 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Putsila
Weißrussland

21:21 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
de Roon
Niederlande

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Pröpper
für de Roon
Niederlande

21:58 - 55. Spielminute

Tor 3:0
Depay
Foulelfmeter,

Niederlande

22:02 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Promes
für Babel
Niederlande

22:05 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Weißrussland)
Saroka
für Signevich
Weißrussland

22:11 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Niederlande)
Tete
für Dumfries
Niederlande

22:18 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Weißrussland)
Savitsky
für Kovalev
Weißrussland

22:28 - 86. Spielminute

Tor 4:0
van Dijk

Niederlande

22:26 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Weißrussland)
Laptev
für Dragun
Weißrussland

NL

BLR

Tete verletzt sich Sekunden nach seiner Einwechslung

Oranje-Auftakt gelungen: Kritisierter Depay blüht auf

Haben einen Lauf: Memphis Depay (#10), Georginio Wijnaldum (#8) und der Rest der Elftal. imago

Gerade einmal 50 Sekunden waren gespielt, da schien alles schon in geregelten Bahnen zu verlaufen. Der weißrussische Rechtsverteidiger Shitov wollte die Kugel unbedrängt zu seinem Schlussmann Gorbunov zurückspielen, tat dies aber nur halbherzig. Oranje-Stürmer Depay, bei seinem Verein Olympique Lyon zuletzt in der Kritik , fing den Ball ab, umkurvte Gorbunov und vollendete aus spitzem Winkel zum 1:0 (1.).

Wijnaldum legt nach

Der frühe Führungstreffer spielte dem Europameister von 1988 freilich in die Karten, das Spiel lief früh größtenteils in eine Richtung. Abermals Depay verfehlte den Kasten aus der Distanz nur knapp (11.), Wijnaldum gelang zehn Zeigerumdrehungen später der zweite Treffer: Den Angriff hatte der Mittelfeld-Mann vom FC Liverpool selbst eingeleitet, der über Dumfries und Depay - Hackenablage - wieder zu Wijnaldum zurückkam. Vor Goubunov blieb der Rechtsfuß cool - 2:0 (21.).

Spielersteckbrief Depay

Depay Memphis

Der einzige weißrussische Nadelstich des ersten Abschnitts hinterließ keine bleibende Wirkung, van Dijk blockte Kovalevs 13-Meter-Schuss resolut ab (27.). Auch Depay verpasste es aus vielversprechender Position allerdings, für seine Farben nachzulegen (40.).

Depay vom Punkt - Koeman geht auf Nummer sicher

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste für ein paar Minuten impulsiver, Oranje bekam die überschaubaren Mühen aber schnell in den Griff. Und machte den Deckel wenig später drauf. Sivakov legte Wijnaldum im Sechzehner plump, Depay verwandelte den fälligen Strafstoß souverän - 3:0, Doppelpack (55.).

Tore und Karten

1:0 Depay (1')

2:0 Wijnaldum (21')

3:0 Depay (55', Foulelfmeter)

4:0 van Dijk (86')

Niederlande

Cillessen - Dumfries , de Ligt , van Dijk , Blind - de Roon , F. de Jong , Bergwijn , Wijnaldum , Babel - Depay

Weißrussland

Gorbunov - Shitov , Martynovich , Sivakov , Polyakov - Maevski , Dragun , Kovalev , Putsila , Stasevich - Signevich

Schiedsrichter-Team

Davide Massa Italien

Spielinfo

Stadion

De Kuip

Zuschauer

38.604

Das Tempo war ab diesem Zeitpunkt bereits ein wenig raus. Weißrussland fand sich, trotz vereinzelter Bemühungen um einen Ehrentreffer, mit seinem Schicksal ab. Ein übles Schicksal ereilte auch Hollands Tete: Als dritter niederländischer Spieler eingewechselt verletzte er sich nach nur wenigen Sekunden auf dem Rasen - Bondscoach Koeman ging kein personelles Risiko ein und spielte zu zehnt zu Ende.

Auch van Dijk trifft

Für die Weißrussen ergab sich somit etwas mehr Raum. Nach einem langen Diagonalball auf Stasevich feuerte der Angreifer aus zentraler Strafraumposition ab, Cillessen parierte aber mit einem starken Reflex und hielt die Null (78.). Für mehr Gefahr sorgte weiterhin Oranje: Auf eigene Faust verpasste Depay seinen dritten Treffer noch (85.), van Dijks Kopfball-Tor bescherte dem Matchwinner aber immerhin die zweite Vorlage (86.). Das 4:0-Endresultat wurde nur noch von Savitski gefährdet, dessen Rechtsschuss knapp den ersten Pfosten verpasste (90.+2). Für die Niederlande allemal ein Auftakt nach Maß.

nba