Champions League 2018/19, Vorrunde, 2. Spieltag
21:30 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Donk
Galatasaray

21:42 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Eder Militao
FC Porto

21:43 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Serdar Aziz
Galatasaray

22:06 - 49. Spielminute

Tor 1:0
Marega
Kopfball
Vorbereitung Alex Telles
FC Porto

22:11 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Linnes
Galatasaray

22:15 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Otavio
FC Porto

22:17 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Danilo Pereira
FC Porto

22:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Galatasaray)
Selcuk Inan
für Donk
Galatasaray

22:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (FC Porto)
Oliver
für Corona
FC Porto

22:31 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Galatasaray)
Feghouli
für Belhanda
Galatasaray

22:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (FC Porto)
André Pereira
für Otavio
FC Porto

22:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Galatasaray)
Akgün
für Fernando
Galatasaray

22:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (FC Porto)
Sergio Oliveira
für Herrera
FC Porto

22:48 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Maicon
Galatasaray

POR

GAL

Galatasaray hadert mit der Chancenverwertung

Maregas Kopfarbeit zahlt sich für Porto aus

Moussa Marega

Traf nach Ecke per Kopf: Moussa Marega. imago

Portos Trainer Sergio Conceicao wechselte nach dem 1:0-Heimsieg über CD Tondela zweimal: Corona und Danilo Pereira kamen anstelle von Serfio Oliveira und Aboubakar. Porto agierte dadurch in einem 4-3-3 und nicht wie in der Liga im 4-4-2.

Galatasarays Coach Fatih Terim ließ kräftig rotieren. Im Vergleich zum 1:0 in der Liga gegen BB Erzurumspor gab es gleich sechs Änderungen: Nagatomo, Linnes, Onyekuru, Fernando, Belhanda und Gümüs ersetzten Mariano, Bayram, Feghouli, Badou, Akbaba und Derdiyok.

Galatasaray nutzt eigene Chancen nicht

Gruppe D, 2. Spieltag

Durchgang eins war schnell erzählt: Porto war in einem Spiel auf überschaubarem Niveau spielbestimmend, zeigte sich vor allem defensiv stabil und setzte offensiv punktuell Akzente. Wirklich gefährlich wurden die Portugiesen mit einer großen Ausnahme - Brahimi scheiterte per Seitfallzieher an Istanbuls Schlussmann Muslera (28.) - dabei aber nicht. Und Galatasaray? Je näher der Pausenpfiff rückte, desto stärker kamen die Türken auf und näherten sich über Onyekuru (39.) sowie Gümüs (45.) der Führung an.

Der Treffer war aber den Gastgebern vorbehalten - und zwar nach dem Seitenwechsel. Ein ruhender Ball bescherte den Erfolg: Alex Telles brachte eine Ecke von links vors Tor, wo Marega sträflich frei war. Der Angreifer aus Mali musste nur noch einköpfen (49.). Danach zog sich Porto zurück, ließ die Türken kommen und lauerte auf Konter. Die Partie wurde etwas hektischer und zugleich auch ruppiger.

Porto bringt Heimsieg über die Runden

Galatasaray mühte sich redlich, drängte auf den Ausgleich, fand die Lücke in der massierten portugiesischen Deckung aber nicht. Porto beschränkte sich darauf, die Führung zu halten und konnte von Glück reden, als Rodrigues (76.) und kurz darauf Gümüs (79.) vielversprechende Möglichkeiten ungenutzt ließen.

Tore und Karten

1:0 Marega (49', Kopfball, Alex Telles)

FC Porto

Casillas - Maxi Pereira , Felipe , Eder Militao , Alex Telles - Danilo Pereira , Corona , Herrera - Otavio , Marega , Brahimi

Galatasaray

Muslera - Linnes , Maicon , Serdar Aziz , Nagatomo - Donk , Onyekuru , Fernando , Belhanda , Garry Rodrigues - Gümüs

Schiedsrichter-Team

Michael Oliver England

Spielinfo

Stadion

Estadio do Dragão

Zuschauer

42.711

So aber blieb es beim knappen Erfolg der Gastgeber, die damit gemeinsam mit Schalke 04 die Gruppe D anführen und nun mit frischem Selbstvertrauen die kommende Aufgabe in der heimischen Liga am Sonntag (18.30 Uhr) bei Erzrivale Benfica Lissabon angehen können. Galatasaray ist tags zuvor (18 Uhr) bei Antalyaspor gefordert - und hat in drei Wochen zuhause den FC Schalke zu Gast.

Bilder zur Partie FC Porto - Galatasaray Istanbul