Champions League 2018/19, Vorrunde, 5. Spieltag
21:13 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Juan Bernat
Rechtsschuss
Paris SG

21:16 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Wijnaldum
Liverpool

21:24 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
Verratti
Paris SG

21:33 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Gomez
Liverpool

21:36 - 37. Spielminute

Tor 2:0
Neymar
Linksschuss
Vorbereitung Cavani
Paris SG

21:46 - 45. + 1 Spielminute

Tor 2:1
Milner
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Mané
Liverpool

22:24 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Choupo-Moting
für Cavani
Paris SG

22:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Dani Alves
für di Maria
Paris SG

22:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
N. Keita
für Wijnaldum
Liverpool

22:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Sturridge
für Roberto Firmino
Liverpool

22:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Shaqiri
für Milner
Liverpool

22:42 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Sturridge
Liverpool

22:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Rabiot
für Mbappé
Paris SG

22:51 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Robertson
Liverpool

22:50 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
van Dijk
Liverpool

22:54 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
N. Keita
Liverpool

22:53 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Neymar
Paris SG

PSG

LIV

Liverpool bleibt offensiv harmlos und ist nur noch Dritter

Juan Bernat ebnet PSG den Weg zum Sieg

Schütze des Führungstreffers: Ex-Bayern-Profi Juan Bernat (li.) traf zum 1:0 für PSG, Neymar (Mitte) später zum 2:0.

Schütze des Führungstreffers: Ex-Bayern-Profi Juan Bernat (li.) traf zum 1:0 für PSG, Neymar (Mitte) später zum 2:0. imago

PSG-Coach Thomas Tuchel konnte wieder auf Neymar und Mbappé setzen, die beim jüngsten 1:0 gegen Toulouse noch angeschlagen auf der Tribüne saßen. Gegen Liverpool standen sie ebenso in der Startelf wie Juan Bernat und Kehrer. Draxler war zunächst nur Reservist.

Liverpools Trainer Jürgen Klopp baute wie beim jüngsten 3:0 in Watford in seiner Offensive auf Salah, Roberto Firmino und Mané. Zudem kehrte Milner in die Mannschaft zurück.

PSG überrollt Liverpool

In der Anfangsphase machte Paris gehörig Druck und drohte die Reds zu überrollen. Alleine in der ersten Viertelstunde gaben die Hausherren vier Torschüsse ab - und einer fand den Weg ins Ziel: van Dijk klärte eine flache Mbappé-Flanke unfreiwillig vor die Füße von Bernat, der aufgerückte Linksverteidiger zog flach ab und netzte ein (13.).

Liverpool fand offensiv zu Beginn nicht statt und war defensiv nicht auf der Höhe. Erst Mitte der ersten Hälfte legte Klopps Team zu. Auch weil sich PSG nun etwas zurückzog und die Gäste gewähren ließ, kamen diese nun besser ins Spiel. Im letzten Drittel mangelte es Liverpool allerdings an durchschlagender Kraft - und Paris schlug nach gut einer halben Stunde zum zweiten Mal zu: Wie so häufig griffen die Gastgeber über den linken Flügel an, Cavani scheiterte nach Mbappés Flanke zwar an Alisson, doch Neymar schloss den Angriff, den er selbst eingeleitet hatte, per Abstauber ab (37.). Dieses Mal hatte Liverpool aber eine Antwort parat: Milner verkürzte nach einem Foul von di Maria an Mané per Elfmeter (45.+2).

Gruppe C, 5. Spieltag

Klopps Team rennt an

Kurz nach der Pause lag die Kugel zum dritten Mal im Liverpooler Tor, doch Marquinhos Treffer nach einem Freistoß zählte nicht, da der Brasilianer im Abseits stand (47.). Die Gäste hatten nach Wiederbeginn deutlich mehr vom Spiel, taten sich aber schwer, PSG ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Das Engagement war Liverpool nicht abzusprechen, doch Tuchels Mannschaft verteidigte vorzüglich - und schnupperte 20 Minuten vor dem Ende bei einem der wenigen Gegenstößen erneut am dritten Tor: Marquinhos kam nach einer Ecke des herausragenden Neymar zum Kopfball, doch Alisson parierte erstklassig (70.).

Klopp zog nun alle Register und wechselte Sturridge (71.) und Shaqiri ein (77.), nachdem er zuvor bereits Keita aufs Feld geschickt hatte (66.). Doch auch diese Wechsel brachten kaum Besserung. Paris stellte sich in der Defensive sehr geschickt an - und brachte das 2:1 über die Zeit.

So steht PSG nun vor dem letzten Spieltag der Königsklasse einen Punkt hinter Tabellenführer Neapel. Die Reds sind nur noch Dritter und liegen vor dem direkten Duell zum Abschluss der Gruppenphase drei Zähler hinter dem SSC.

Für PSG geht es am Sonntag (21 Uhr) bei Girondins Bordeaux weiter. Liverpool empfängt ebenfalls am Sonntag (17.15 Uhr) im Stadtderby den FC Everton.

11

Bilder zur Partie Paris St. Germain - FC Liverpool