La Liga Spielbericht

La Liga 2018/19, 31. Spieltag
16:35 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Paulo Oliveira
Eibar

16:54 - 39. Spielminute

Tor 0:1
Marc Cardona
Rechtsschuss
Vorbereitung Escalante
Eibar

17:24 - 54. Spielminute

Spielerwechsel
Orellana
für Ramis
Eibar

17:29 - 59. Spielminute

Tor 1:1
Benzema
Kopfball
Vorbereitung Asensio
Real Madrid

17:43 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Ruben Pena
für Marc Cardona
Eibar

17:47 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Vazquez
für Modric
Real Madrid

17:47 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Kroos
für Bale
Real Madrid

17:52 - 81. Spielminute

Tor 2:1
Benzema
Kopfball
Vorbereitung Kroos
Real Madrid

17:55 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Charles
für Cucurella
Eibar

18:01 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel
Brahim Diaz
für Isco
Real Madrid

RMA

EIB

La Liga - 31. Spieltag

Kroos serviert, Benzema dreht den Spieß um

Ivan Ramis vs. Karim Benzema

Kopfballstark: Karim Benzema (r.) gab auch Eibars Ivan Ramis das Nachsehen. picture alliance

Wieder mit Keeper Navas, aber ohne Kapitän Ramos, Casemiro, Vazquez und auch den deutschen Nationalspieler Kroos wollte Real nach der 1:2-Pleite in Valencia gegen Eibar für Wiedergutmachung sorgen.

Die Königlichen fanden gut in die Partie, überspielten in der Anfangsviertelstunde mehrmals Eibars letzte Reihe, doch Abseitsentscheidungen und ein technischer Fehler Benzemas standen der Führung im Wege. Die Gäste setzten in der Anfangsphase vereinzelt Nadelstiche (Cucurella, 11.).

Spielersteckbrief Benzema
9

Benzema Karim

Real Madrid

Frankreich

Spielerprofil

La Liga - 31. Spieltag

Nach viel Elan zu Beginn schlichen sich bei der Zidane-Elf viele Unzulänglichkeiten ein, was SD das Verteidigen leicht machte. Zwar bot sich Modric immer wieder als zentrale Anspielstation an, doch Eibar verdichtete die Räume geschickt, so dass sich die Königlichen immer wieder im Abwehrnetz der Mendilibar-Schützlinge verstrickten.

Cardona nutzt Escalantes Vorarbeit

Damit nicht genug, Eibar hatte die Madrilenen nicht nur im Griff, sondern spielte immer mutiger nach vorne. Mit Folgen: Cardona nutzte Escalantes exzellentes Zuspiel aus fünf Metern zur verdienten Pausenführung (39.).

Benzema nickt Asensios Flanke ein

Die Gäste boten den Madrilenen zunächst auch nach Wiederanpfiff zehn Minuten gut Paroli, hatten dann allerdings Glück, dass Benzemas Treffer wegen knapper Abseitsentscheidung nicht zählte (55.). Bei einsetzendem Regen eine Art Initialzündung. Die Aktionen Reals wurden zielstrebiger und mündeten in den Ausgleich, den Benzema nach Flanke von Asensio per Kopfballaufsetzer erzielte (59.).

Benzema kopiert sich selbst

Zidane registrierte dies sichtlich zufrieden, und sein Team drückte dem Spiel gegen das nachlassende Eibar nun seinen Stempel auf. Die Beine der Basken wurden sichtlich schwerer, mit der Einwechslung von Vazquez und Kroos in der Schlussphase wollte Zidane die Entscheidung erzwingen. Was auch gelang, denn SD bekam viele Situationen einfach nicht mehr verteidigt. Wie beim 2:1: Kroos flankte, Benzema stieg unnachahmlich hoch und köpfte ähnlich wie beim Ausgleich aus acht Metern gekonnt ins linke Eck ein - 17. Saisontor des Franzosen (81.).

Damit war die Entscheidung gefallen. Benzema versäumte es zwar, sein Torkonto zu erhöhen (87., 89., 90.+3), doch Reals Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.