La Liga Spielbericht

La Liga 2018/19, 26. Spieltag
20:47 - 2. Spielminute

Gelbe Karte
Busquets
Barcelona

21:10 - 26. Spielminute

Tor 0:1
Rakitic
Rechtsschuss
Vorbereitung Sergi Roberto
Barcelona

21:55 - 55. Spielminute

Spielerwechsel
Fede Valverde
für Kroos
Real Madrid

22:01 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Asensio
für Bale
Real Madrid

22:01 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Sergio Ramos
Real Madrid

22:03 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Lenglet
Barcelona

22:11 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Vidal
für Arthur
Barcelona

22:16 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Isco
für Casemiro
Real Madrid

22:18 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Coutinho
für Dembelé
Barcelona

22:22 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Asensio
Real Madrid

22:29 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Carvajal
Real Madrid

22:32 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel
Nelson Semedo
für Busquets
Barcelona

RMA

BAR

Katalanen feiern großen Schritt in Richtung Meisterschaft

Clasico: Rakitic sorgt für erneuten Barça-Jubel

Ivan Rakitic, Sergio Ramos, Thibaut Courtois (v.li.)

Ivan Rakitic (o.) trifft gekonnt zum 1:0 für den FC Barcelona. imago

Im Vergleich zur 0:3-Niederlage in der Copa del Rey am Mittwoch an gleicher Stelle tauschte Real-Coach Santiago Solari auf zwei Positionen: Im Tor übernahm in der Liga wieder Courtois für Navas (Bank). Zudem spielte Bale in der Offensive statt Vazquez (Bank). Auf Seiten der Katalanen stellte Ernesto Valverde einmal um. Arthur begann an Stelle von Nelson Semedo (Bank), Sergi Roberto rückte auf dessen Position rechts hinten.

Real aktiver, Barça wieder effektiver

Wie schon im Pokal startete Real mit einigem Elan. Bale platzierten einen Freistoß aus guter Position allerdings früh recht deutlich über das Tor (3.). Im weiteren Verlauf gestaltete Barça die Begegnung in Sachen Spielanteilen ein wenig offener als am Mittwoch, als vor allem gnadenlose Effektivität zum Sieg des Tabellenführers geführt hatte. Die nächste gute Chance hatte indes Kroos für die Königlichen, der ter Stegen vom Strafraumrand prüfte (13.). Die erste gute Chance für die Gäste hatte Messi, der per Heber über Courtois aber nicht genau genug zielte (19.). Besser machte dies Raktitic in der 27. Minute, der sich nach Doppelpass auf der rechten Seite im Rücken von Sergio Ramos allein Richtung Courtois aufmachte und diesen per Heber aus spitzem Winkel überwand.

Real antwortete mit wütenden Angriffen: Einen Modric-Schuss blockte Piqué gerade noch (29.), Reguilon zielte aus der Distanz knapp vorbei (32.). Aber auch Barcelona war im Spiel. Messi zielte per Freistoß nur knapp über das Tor (37.). Auf der Gegenseite stellte Modric per Kopf aus acht Metern das Visier zu hoch ein (45.). Mit einem Aufreger ging es schließlich in die Kabine, nachdem Ramos im Duell der Kapitäne Messi mit einem kleinen Schlag mit dem Arm im Bereich der Oberlippe getroffen hatte.

Ter Stegen stoppt Vinicius - Real fehlt Durchschlagskraft

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gestaltete sich munter, weil Real das Risiko erhöhte und sich Barça so Räume öffneten. Kroos musste früh für Fede Valverde weichen (56.). Für Madrid vergab in dieser Phase Vinicius, der an ter Stegen scheiterte und dann geblockt wurde (56., 60.), gute Chancen. Auf der Gegenseite schoss Dembelé in die Arme von Courtois und später knapp am Tor vorbei (57., 70.). In der Schlussphase fehlte den Madrilenen letztlich ein wenig die Power, um die Katalanen noch einmal vor große Probleme zu stellen. Die beste Chance der letzten Minuten vergab Messi mit einem Schuss vom Strafraumrand (90.+3).

Am 27. Spieltag tritt Real Madrid am Sonntag (20.45 Uhr) bei Real Valladolid an. Barcelona empfängt bereits am Samstag (18.30 Uhr) Rayo Vallecano.

jom