3. Liga Liveticker

3. Liga 2018/19, 38. Spieltag
14:05 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Bahn
Halle

14:12 - 40. Spielminute

Tor 0:1
Sohm
Kopfball
Vorbereitung Landgraf
Halle

14:18 - 45. + 2 Spielminute

Tor 1:1
A. Fink
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Camoglu
Karlsruhe

14:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Manu
für Pagliuca
Halle

14:58 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Möbius
für Choi
Karlsruhe

15:00 - 71. Spielminute

Tor 1:2
Manu
Linksschuss
Vorbereitung Bahn
Halle

15:02 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Pronichev
für Sohm
Halle

15:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Stoll
für Gordon
Karlsruhe

15:09 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Wanitzek
Karlsruhe

15:09 - 80. Spielminute

Tor 1:3
Pronichev
Rechtsschuss
Vorbereitung Ajani
Halle

15:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Batmaz
für A. Fink
Karlsruhe

15:15 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Fiedler
für Guttau
Halle

15:17 - 88. Spielminute

Tor 2:3
Wanitzek
Rechtsschuss
Karlsruhe

KSC

HFC

Schiedsrichterin Katrin Rafalski pfeift überpünktlich nach 90 Minuten ab. Der KSC unterliegt mit 2:3, gefeiert werden darf trotzdem.
Abpfiff
88'
2:3 Tor für Karlsruhe
Wanitzek (direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Wanitzek überrascht Eisele: Der direkt getretene Freistoß aus sehr spitzem Winkel von der linken Seite ist frech aufs kurze Eck getreten, schien aber nicht ganz unhaltbar.
85'
Spielerwechsel (Halle)
Fiedler kommt für Guttau
84'
Spielerwechsel (Karlsruhe)
Batmaz kommt für A. Fink
80'
Gelbe Karte
Wanitzek
80'
1:3 Tor für Halle
Pronichev (Rechtsschuss, Ajani)
Die Gäste stellen auf 1:3: Joker Pronichev sorgt für den starken Saisonabschluss der Hallenser. Karlsruhes Fans feiern - naturgemäß - trotzdem weiter.
76'
Spielerwechsel (Karlsruhe)
Stoll kommt für Gordon
73'
Spielerwechsel (Halle)
Pronichev kommt für Sohm
71'
1:2 Tor für Halle
Manu (Linksschuss, Bahn)
Was für ein Hammer! Manu zieht links im Strafraum aus maximal spitzem Winkel ab und wuchtet den Ball in das rechte Kreuzeck.
69'
Röser prüft Eisele aus sehr spitzem Winkel - und scheitert am Schlussmann.
69'
Spielerwechsel (Karlsruhe)
Möbius kommt für Choi
67'
Kuriose Szene im Strafraum der Hallenser: Fink scheitert an Eisele, bleibt aber in der Situation und bedient Pourié, der von der vereinten Halle-Abwehr am Einschuss gehindert wird.
64'
Pourié gibt den Ball von rechts ins Zentrum. Choi läuft sich in Position - und rutscht dann weg.
60'
Während das Aufstiegsrennen längst entschieden ist, geht es auf den anderen Plätzen noch hoch her - insbesondere im Abstiegskampf, wo derzeit jede Menge Tore fallen.
56'
Thiede kocht den frischen Manu im eigenen Strafraum ab und verhindert so das Dribbling des Jokers.
50'
Die letzten 45 Minuten der Saison laufen für beide Teams. Wer geht als Sieger vom Platz?
46'
Spielerwechsel (Halle)
Manu kommt für Pagliuca
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Gegen Ende des des ersten Durchgangs wurde es nach einem müden Beginn etwas lebhafter, fast aus dem Nichts entsprangen am Ende noch zwei Treffer.
Halbzeitpfiff
45' +2
1:1 Tor für Karlsruhe
A. Fink (Foulelfmeter, Rechtsschuss, Camoglu)
Fink tritt an, tritt den Ball aufs untere linke Eck. Eisele hat die Ecke geahnt, erreicht den platzierten Elfmeter aber nicht.
45' +1
Foulelfmeter für Karlsruhe
Bahn nimmt eine Flanke des KSC am Elfmeterpunkt mit der Brust an, sieht den von hinten kommenden Camoglu zu spät und bringt diesen dann zu Fall.
45'
Röser verpasst eine Hereingabe von Camoglu um Haaresbreite.
43'
Der KSC ist nun gefordert, will er seinen Fans einen erfolgreichen Heimspiel-Abschluss bescheren.
40'
0:1 Tor für Halle
Sohm (Kopfball, Landgraf)
Die Gäste führen! Landgraf hat auf der linken Seite viel Platz zum Flanken und schlägt den Ball maßgenau auf den ersten Pfosten. Dort läuft Sohm ein und überwindet Uphoff per Kopfball.
37'
Wem gelingt der Dosenöffner?
34'
Gordon kommt nach einer weiten Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld links vor dem Tor aus spitzem Winkel zum Kopfball, dieser landet auf dem Tordach.
33'
Gelbe Karte
Bahn
Erste Gelbe Karte.
32'
Pourié profitiert von einem Ballgewinn Gordons und macht Tempo nach vorne. Von links zieht der Stürmer in die Mitte, wird dann aber von Schilk vom Ball getrennt.
27'
Pagliuca zieht aus der Distanz ab, trifft den Ball aber nicht richtig, sodass ein Pass auf Sohm daraus entsteht. Der Stürmer wird gerade noch am Abschluss gehindert.
23'
Weiterhin 0:0, es wird jedoch etwas unterhaltsamer, weil beide Teams vermehrt den Weg nach vorne suchen.
20'
Wanitzeks Flanke landet bei Pourié, der aus der Drehung zum Abschluss kommt - knapp vorbei.
19'
In den letzten Minuten übernmmt der KSC immer mehr die Kontrolle, nachdem die Anfangsminuten eher Halle gehörten. Zwingendes gibt es weiterhin kaum.
16'
Vom KSC ist in der Offensive noch nicht viel zu sehen, Roßbach hat es mal probiert, sein Schuss wurde aber geblockt.
12'
Freistoß für Halle aus dem linken Halbfeld: Die Hereingabe findet keinen Abnehmer.
10'
Es herrscht strahlender Sonnenschein im Wildparkstadion, auf dem Platz passiert aber noch wenig.
6'
Halle startet etwas druckvoller, hat einige Ballbesitzphasen in der Hälfte der Karlsruher. Chancen sind allerdings noch Mangelware.
3'
Der Zweite trifft auf den Vierten, beide können ohne Druck aufspielen - es könnte durchaus noch einmal eine sehenswerte Partie geben.
1'
"Nie mehr 3. Liga!" - die KSC Fans sind schon zum Anpfiff in Hochstimmung.
Anpfiff
13:21 Uhr
Gäste-Coach Torsten Ziegner wechselt dreimal Personal: Sohm, Kastenhofer und Guttau beginnen anstelle von Mai (10. Gelbe Karte), Manu (Bank) und Lindenhahn (5. Gelbe Karte).
13:19 Uhr
KSC-Trainer Alois Schwartz nimmt eine Änderung zur letzten Woche vor: Choi startet anstelle von Groiß.
13:15 Uhr
Der HFC hatte sich in den vergangenen Wochen mit dem SV Wehen Wiesbaden ein enges Duell um Platz drei geliefert und musste letztlich den Kürzeren ziehen: Wehen wird an der Aufstiegsrelegation teilnehmen, Halle hat sich als Vierter immerhin über die Liga für die erste DFB-Pokal-Hauptrunde 2019/2020 qualifiziert.
13:05 Uhr
Der KSC hat die Rückkehr in die 2. Liga am vergangenen Samstag mit einem 4:1-Sieg bei Preußen Münster perfekt gemacht und darf sich heute auf eine große Saisonabschlussfeier im Wildparkstadion freuen.
12:45 Uhr
Am 38. und letzten Spieltag der 3. Liga treffen heute bereits ab 13.30 Uhr unter anderem der Karlsruher SC und der Hallesche FC aufeinander. Für beide Vereine geht es aus sportlicher Sicht um nichts mehr: Der KSC ist bereits sicher Zweiter und steigt in die 2. Bundesliga auf, Halle steht als Vierter fest.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Osnabrück 38 25 76
2 Karlsruhe 38 26 71
3 Wehen 38 24 70
4 Halle 38 13 66
5 Würzburg 38 11 57
Tabelle 38. Spieltag